ZEISS Racer ML Red Skibrille im Test

Keine Kommentare »

IMG_4436

In den letzten Jahren wurde ich zum absoluten Wintersport Fan und häufig in den Bergen unterwegs. Am vergangenen Wochenende stand mit einigen Freunden unser Opening der neuen Saison am Pitztaler Gletscher in Österreich auf dem Programm.

Nachdem ich bislang ein großer Freund der Oakley Googles (Schneebrillen) bin, wollte ich nun einmal eine der neuen Skibrillen von Zeiss testen.

Mein Model nennt sich Racer ML Red und sieht von außen meiner Meinung nach schon einmal richtig genial aus.

Wir hatten herrliches Wetter und extremen Sonnenschein. Die Zeiss Schneebrille hat bei diesen Lichtverhältnissen extremen Spaß gemacht. Durch die Verspiegelung auf der Frontscheibe entsteht ein dunkleres Bild als bei einer puren grauen Scheibe, da die Sonnenstrahlen nicht nur gedämpft, sondern auch reflektiert werden und somit nicht mehr in der Intensität zum Auge kommen.
Das Ergebnis ist eine extrem klare Sicht und keine Veränderung in der Farbwahrnehmung.

Mir hat es großen Spass bereitet und ist in Sachen Farbbrillanz meiner ersten Einschätzung nach, den Oakley Brillen überlegen.

Die von Zeiss beworbene Anti-Beschlag-Beschichtung hat ebenfalls Ihre Zwecke erfüllt. Interessant wird dies aber wenn die Brille einmal länger im Einsatz ist.

Fazit: Die Racer ML Red von Zeiss sieht genial aus und macht ein hervorragendes Sehen in Klarheit und Blickfeldgröße.
In den kommenden Wochen wird sicherlich noch die ein oder andere Gelegenheit auf mich zukommen um weiter zu testen 😉

1600T

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen