Wussten Sie, dass Glas teurer sein kann als Gold?

Keine Kommentare »

Vor einigen Tagen habe ich auf dem äußerst informativen Blog der Firma Carl Zeiss Vision einen Artikel mit der Überschrift „Wussten Sie, dass Glas teurer sein kann als Gold“ entdeckt.
Um was es darin geht möchte ich Ihnen gerne weitergeben.
Bei der Vielzahl von Produkten aus Glas, die wir aus dem täglichen Leben kennen, gibt es gewaltige Qualitätsmerkmale bzw. Unterschiede.
So unterscheiden sich einfache Trinkgläser, oder Glasböden in Regalen und Schränken, etc., erheblich von Brillengläsern und Linsen die für optische Geräte gefertigt werden.
Reinheit, Lichtfluss, Einschlüsse, Trübungen, Brechzahl sind einige der Kriterien, die bei erstgenannten Varianten nicht so relevant sind.
Deshalb verwendet Zeiss für die Fertigung von Brillengläsern und Linsen mehr als 100 verschiedene Glasarten von höchster Güte.
Wichtig bei der Auswahl der Glasarten sind Informationen zu Schleifbarkeit, Wärmedehnung und Homogenität der Brechzahl.
Das erklärt warum manche optischen Gläser oder Kristalle teurer sind als Gold und fast so schwer sind wie Stahl.

Außerdem kommt es bei Brillengläsern zusätzlich auf die individuelle und genaue Berechnung an.
Entscheiden Sie sich z.B. für ein individuelles Brillenglas, so wird dieses mittels Ihrer persönlichen Parameter und Brillenglasstärken exakt berechnet, damit der Sehkomfort so hoch wie möglich ausfällt. Erst wenn die ca. 40.000 Messpunkte berechnet wurden, geht das Glas in Fertigung.

Vor einigen Monaten kam ich in den Genus einen kleinen Blick in die Fertigung der Brillenglasschmiede in Aalen zu werfen. Wer einmal gesehen hat, mit welchem technischen Aufwand die Brillengläser hergestellt werden, und welche Hightech Technologie, bzw. Rechenalgorithmen am Werk sind, ist mit Sicherheit ebenso beeindruckt wie ich es war und immer noch bin.

Und die Erkenntnis:
Glas ist nicht gleich Glas, oder: Qualität hat seinen Preis.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen