Wie erkennen wir, dass eine Kontaktlinse nicht passt?

Keine Kommentare »

Um unseren Kontaktlinsenträgern auf lange Zeit ein angenehmes Kontaktlinsentragen zu ermöglichen ist es bei den Nachkontrollen wichtig, die Augen genau zu inspizieren.

Nur wenn die Kontaktlinsen perfekt sitzen, das richtige Material und die passende Pflege ermittelt wird, lässt sich mit Sicherheit sagen, dass der Kunde seine Kontaktlinsen über Jahre hinweg wunderbar tragen kann.

Heute möchte ich auf eine der Möglichkeiten eingehen, die uns zur Verfügung stehen um die Kontaktlinsen zu kontrollieren – Das Fluorescein.

Fluorescein ist ein fluoreszierender Farbstoff aus der Gruppe der Xanthenfarbstoffe. (…) Weiterhin ist Fluorescein ein Fluoreszenzfarbstoff, der bei Anregung mit blauem Licht (Absorptionsmaximum bei einer Wellenlänge von 496 nm, z. B. durch einen Argon-Ionen-Laser) grünes Licht (Wellenlänge ca. 520 bis 530 nm) abgibt. (…)

Soweit die Wikipedia Definition.

Wie kann uns dieser Farbstoff nun helfen?

Eine Kleinigkeit des Farbstoffes wird auf das Auge aufgetragen und färbt somit den Tränenfilm ein. Der Tränenfilm wiederum dringt in jede kleine defekte Zelle ein. Diese Zellen beginnen daher zu leuchten.
Durch Fluorescein sind wir daher in der Lage winzige Defekte und Druckstellen zu erkennen, die selbst mit der puren Vergrößerung des Hornhautmikroskops nicht zu erkennen sind.

Im Anschluss ist es ein leichtes, die bestehenden Kombination aus Kontaktlinsen und Pflegemittel so zu verändern, dass zukünftig das Auge unbelastet die Kontaktlinsen tragen kann.

P.S.: Keine Sorge, der Farbstoff ist lediglich zu erkennen, wenn er durch blaues Licht beleuchtet wird.

Fluorescein macht schlechte Kontaktlinsen sichtbar

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen