Unsere Pflegeempfehlungen für Formstabile Kontaktlinsen

45 Kommentare »

Formstabile Kontaktlinsen benötigen viel Pflege um den Tragekomfort hoch zu halten. Wir empfehlen daher jeden Abend die Linsen nach dem Absetzen mit einem abrasiven Reiniger (in unserem Haus: Hecht Concare Reinigungslösung ROT) zwischen den Fingern ca. 30 Sekunden lang zu reiben. Danach die Linsen gründlich unter laufendem Wasser (bitte nur in Regionen, in denen Trinkwasser aus dem Wasserhahn kommt) abspülen. Es dürfen keine Reste des Reinigers auf der Linse zurück bleiben.

Die Linsen werden anschließend im Behälter über Nacht gelagert, der mit einer Aufbewahrungslösung (in unserem Haus: Hecht Concare Aufbewahrungslösung) gefüllt ist. Morgens die Linsen aus dem Behälter nehmen und die Innenseite der Linse mit einem Nachbenetzer (in unserem Haus: Blink Contacts) füllen. Blink Contacts hat durch seine Hyaluronsäure den Vorteil, dass es über mehrere Stunden Feuchtigkeit abgibt und somit über einen längeren Zeitraum ein angenehmes Tragegefühl gewährleistet. Bei Keratokonus ist es sehr wichtig, das die Linsen über Kopf aufgesetzt wird, dass keine Luftblase unter der Kontaktlinse entsteht. Durch die besondere Hornhautform bei dieser Erkrankung ist dies bei normalem Aufsetzen leicht der Fall.

Zusätzlich zu diesem normalen Pflegeprogramm empfehlen wir die Linsen ein- bis zweimal pro Woche mit einem Alkoholreiniger abzureiben (in unserem Haus: Hecht Concare Reinigungslösung GRÜN) um auch Fettrückstände gut entfernen zu können.
Optimiert wird die vorhandene Pflege durch einen Intensivreiniger (in unsrem Haus: Menicon Progent – SP Intensiv) der alle 2 Wochen angewandt werden soll.

Pflegemittelprogramm Formstabile Linsen

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 45 Kommentare

  1. nina.s on 9. Februar 2011 at 12:27 Antworten

    Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
    Bei den Blink Intensiv Tears verunsichtert mich gerade das Wort „Schmierfilm“ etwas. Verschmiert sind die Linsen ja schon genug *g*. Nein, ich weiß was Sie meinen. Ich werd es einfach testen.

    Meine Linsen sind jetzt 4 1/2 Monate alt.
    Daß es am Material der Linsen liegen könnte ist ein ganz neuer Ansatz für mich. Darauf werde ich meinen Kontaklinsenspezialisten ansprechen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob er auch für Keratokonuslinsen etwas Anderes anbieten kann, bzw. will. Die Linsen sind ja ordentlich teuer und ein neues Paar müßte ja er bezahlen…

    Zum Lipoclean: Das hab ich mir gedacht. Ich habe das Gefühl, daß die Shops auf das ultra umsteigen und vielleicht deshalb das Lipoclear so günstig abverkaufen. Mir ist es Recht.

    Ich danke Ihnen nochmals sehr für Ihre Tipps.
    Liebe Grüße,
    Nina.s

    • Kay Dollt on 9. Februar 2011 at 14:00 Antworten

      Hallo Nina,

      falls es geholfen hat freut es mich natürlich sehr. Aus der Ferne ist es immer sehr schwierig eine Einschätzung abzugeben, wenn man das Auge in Kombination mit Pflegemittel und Kontaktlinse nicht genau kennt.

      Grüße Kay

  2. nina.s on 8. Februar 2011 at 22:00 Antworten

    Hallo Kay!
    Danke für die vielen Informationen und Tipps hier.
    Vielleicht können Sie mir auch einen Rat geben.

    Ich habe an beiden Augen einen Keratokonus und dafür entsprechende Linsen bekommen.
    Abends reinige ich sie mit dem roten Reiniger von Concare (leider erledigt der auch nach ein paar Wochen meinen Punkt, den ich zum Einsetzten brauche), nachts sind sie in der AOSept plus Lösung.
    Morgens, vorm Einsetzen, reinige ich sie noch mit Concare lipoclean, spüle gut mit Leitungswasser ab und kurz noch mit Kochsalzlösung. Alle 1 bis 2 Wochen verwende ich den Menicon Progent.
    Mein Problem ist, daß ich nach kurzer Zeit Schlieren auf den Linsen habe. So als ob bei einer Brille das Glas verschmiert ist.
    Ich nehm die Linsen dann manchmal raus und reinige sie wieder mit dem Concare Lipoclean (natürlich mit gründlich gereinigten Händen), aber das Problem tritt bald wieder auf. Interessanterweise ist es im Freien nicht so.
    Meine konkreten Fragen sind: gibt es irgendetwas, daß dauerhafter gegen Schlieren hilft (Concare Lipoclean Ultra meinten Sie ja, daß ziemlich gleich wirkt).
    Könnte das Blink Intensiv Tears eine Verbesserung oder Verschlechterung (oder gar keine Änderung) bewirken?

    Noch etwas anderes: Bin gerade auf der Suche nach einem neuem Shop für das Concare Lipoclean und wundere ich mich gerade über ihre Aussage, daß das Ultra günstiger ist: ich müßte für 30ml Lipoclean 4,30€ und für 50ml Ultra 12,50€ zahlen?

    Liebe Grüße,
    nina.s

    • Kay Dollt on 9. Februar 2011 at 10:52 Antworten

      Hallo Nina,

      Das Lipoclean Ultra ist nochmals stärker, allerdings muss ich sagen, wenn die Linsen so schnell wieder einen Schleier bekommen, wird das Ultra höchstwahrscheinlich auch nicht viel länger halten, als das normale Lipoclean.
      Die Blink Intensiv Tears tropfen sind gerade für das Tragen der Kontaktlinsen sehr angenehm, da sie quasi einen Schmierfilm auf der Linse bilden.

      Ohne die Augen zu kennen, würde ich vermuten, dass Ihr Kontaktlinsenmaterial und die Gegebenheiten Ihres Tränenfilms nicht optimal zueinander passen. Formstabile Kontaktlinsen gibt es in verschiedenen Materialien, die unterschiedliche Neigungen zu Ablagerungen haben.
      Wie alt sind denn die Kontaktlinsen?

      Noch kurz zu dem Preis.. die 30ml Lipoclean Flasche für 4,30 Euro ist ein ziemlicher Knallerpreis. Meines Wissens kostet die Flasche im normalen EK bereits mehr. Bei uns wurde die 30ml Lipoclean für 9,50 Euro verkauft. Die Geschäfte die ich so kenne, inkl. Internetshops hatten sehr ähnliche Preise. Von 9,50 (30ml) zu 12,50 (50ml) ist daher eher gut 😉

      Grüße Kay Dollt

  3. Sarah Winter on 24. November 2010 at 17:00 Antworten

    Thx für die schnelle Antwort! 🙂

  4. Kay Dollt on 24. November 2010 at 16:50 Antworten

    Hi Sarah,

    Menicare Plus haben wir auch ab und an als Aufbewahrung im Einsatz. Der Menicare Progent ist auf jeden Fall ein toller Reiniger.
    Die Konataktlinsen von Menicon haben grundsätzlich kein Problem mit anderen Reinigern. Wir nutzen auch bei Menicon Linsen unser Pflegemittelpaket. In speziellen Fällen, kann es aber durchaus sein, dass die Kombination für dich die bessere ist.

    Grüße

    Kay

  5. Sarah Winter on 24. November 2010 at 14:38 Antworten

    Hallo,

    ich habe eine Frage. Ich habe Menicon Linsen bekommen und soll diese nur mit einem All-in-One System reinigen und auf keinen Fall mit einem anderen??? Es dürften keine abrasiven Reiniger benutzt werden. Kann dies denn wirklich sein? Ich benutze das Menicare Plus als Reinigung und Menicare Progent.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Sarah

  6. Oliver on 13. Juni 2010 at 12:26 Antworten

    Hallo,

    das klingt hier aller sehr professionell, daher möchte ich mich mit einem Problem an Sie wenden. Unser Sohn (derzeit 12) trägt seit vielen Jahren auf einem Auge eine Kontaktlinse (-13 Dioptrin), zuerst eine Weiche und seit knapp einem Jahr eine Harte. Unser Sohn ist ein extrem Frühgeborenes und musste daher lange mit Sauerstoff beatmet werden. Dieser schädigte die Netzhaut, die durch eine Operation fixiert wurde. Eine weitere Operation korrigierte eine Fehlstellung (schielen) des Auges.

    Unser Problem ist, das wir (die Eltern) ihm die Linse einsetzen und herausnehmen müssen und das es dabei immer wieder zu heftigen Augenreizungen kommt. Obwohl wir äußerst sorgfältig darauf achten unsere Hände sauber und fettfrei zu halten, hat unser Sohn kurz nach dem Einsetzen starke Schmerzen sodass wir die Linse gleich wieder entfernen müssen (was nicht so einfach ist wie es jetzt klingt!). Dadurch schwindet die Akzeptanz der Linse dramatisch.

    Kein Optiker/Augenarzt konnte uns bislang helfen, denn es ist nicht erklärbar warum er sie einmal verträgt und das andere mal nicht. Dabei ist das Auge dann total rot, tränt und er schreit vor Schmerzen. Er berichtet das es brennt. Manchmal tritt der Effekt auch erst einige Zeit nach dem Einsetzen auf (in der Schule oder auf dem Weg dorthin).

    Sicher ist das das Auge vorgeschädigt ist und auch schnell austrocknet. Dennoch ist das nicht die Erklärung für alle Vorfälle. Wir haben schon etliche Pflegemittel durch. Am besten verträgt er derzeit das von Hecht (nicht das Concare, sondern das ohne Namen, bestehend aus Aufbewahrungs- und Reinigungslösung). Boston, Amo, usw. haben wir schon durch.

    Jetzt wende ich mich in meiner Verzweiflung an Sie, denn ich weiss nicht mehr was wir noch tun können. Vielleicht haben Sie ja einen Rat für uns. Ich wäre Ihnen da sehr dankbar!!!

    Viele Grüße, Oliver und Familie.

    • Kay Dollt on 14. Juni 2010 at 11:31 Antworten

      Hallo Oliver,

      im ersten Moment musste ich daran denken, dass ihr vielleicht ein Peroxid Reinigungssystem nutzt und dies nicht komplett neutralisiert ist. Dies tut ihr aber nicht.
      Was ihr machen könnt:

      Grundvorraussetzung ist, dass die Kontaktlinse absolut sauber und fehlerfrei ist. Bedeutet, keine Ablagerungen darauf, keine Randdefekte und eine gute Passform der Kontaktlinse.
      Ist dies gegeben solltet ihr unbedingt mit einer Nachbenetzungslösung arbeiten. Es klingt als wären auf dem Auge des öfteren Abgeschilferte Zellen oder eine schlechte Benetzung, die eurem Sohn zu schaffen machen.

      Nehmt am besten die Blink Intensive Tears und gebt vor dem Aufsetzen der Kontaktlinsen 1-2 Tropfen auf beide Augen. Kurz warten und einwirken lassen.
      Die Kontaktlinsen spült ihr komplett ab, dass keinerlei Reste der Reinigungsund Aufbewahrungslösung mehr an den Kontaktlinsen sind. (Auch die Aufbewahrungslösung hat konservierende Substanzen, auf die er reagieren könnte)
      Danach füllt ihr die Innenfläche der Kontaktlinsen ebenfalls mit den Blink Intensive Tears und setzt ihm die Kontaktlinsen auf.
      Die Hornhaut verdrängt die Flüssigkeit. So kann sich keine Luftblase unter der Kontaktlinse bilden.

      Während dem Tag noch 1-2mal die Tropfen geben.
      Abschließend zum Ende des Tages nach dem Absetzen der Kontaktlinsen nochmals um das Auge zu beruhigen.

      Sollte dies nicht nach kurzer Zeit zu einer Besserung führen, solltet ihr nochmals die Kontaktlinsen überprüfen lassen. Gegebenenfalls vielleicht eine zweite Meinung einholen.

      Ich hoffe ich konnte euch weiter helfen.

      Viele Grüße

      Kay

  7. Guido on 14. April 2010 at 20:11 Antworten

    Hallo Herr Dollt,

    ich habe von meinem Optiker das neue Lipoclean Ultra bekommen. Er meinte, dass zwar das normale (grüne) Lipoclean noch hergestellt werde, aber derzeit nicht lieferbar sei. Nachdem ich das neue Mittel eine Woche benutzt habe, merke ich keine Verbesserung/Änderung. Das neue Mittel ist nach meinem subjektiven empfinden gleich. Ich habe nach Antworten im Internet gesucht und bin auf diese äußerst informative Seite gestoßen. Können Sie mir sagen, was denn so „Ultra“ am „Ultra“ ist?

    Besten Dank! Und schöne Grüße.

    • Kay Dollt on 28. April 2010 at 11:49 Antworten

      Boar, sorry die Nachricht ist echt untergegangen.

      Das Lipclean Ultra ist etwas zähflüssiger und daher leichter in der Anwendung. Die Zusammensetzung der Reinigungsstoffe sind meines Wissens fast komplett identisch, weswegen ein Wechsel auch gar kein Problem ist.
      Für uns und unsere Kunden ist es daher sehr interessant, da durch die größere Füllmenge das Mittel im Vergleich zum normalen Lipoclean günstiger wurde.
      Wir haben daher komplett umgestellt.

      Viele Grüße Kay

  8. Torsten on 2. Dezember 2009 at 12:58 Antworten

    Hallo,

    ich habe von meinem Optiker Hecht Aufbewahrungslösung und Reinigungslösung bekommen. Hergestellt wird es von DISOP. Handelt es sich dabei um die Concare-Produkte unter neuem Namen oder ist das etwas Anderes?

    Vielen Dank im Voraus.

    • Kay Dollt on 3. Dezember 2009 at 18:45 Antworten

      Hallo Torsten,

      wenn mich nicht alles täuscht ist das zwar der gleiche Hersteller, aber leicht unterschiedliche Produkte. Ich möchte meine Hand dafür aber nichts in Feuer legen. Wir fahren mit der Concare Pflegelösung absolut gut.. Ich kann sie jedem nur empfehlen.

      Grüße Kay

  9. Seppl on 2. Dezember 2009 at 10:38 Antworten

    Hallo,
    was bedeutet eigentlich „die Linse über Kopf“ einsetzen?

    Grüße

    • Kay Dollt on 2. Dezember 2009 at 11:17 Antworten

      Hallo Seppl,

      über Kopf einsetzen bedeutet folgendes:

      Den Kopf über den Tisch beugen und mit der Kontaktlinse von unten senkrecht nach oben Richtung Auge kommen.
      Wenn du die Kontaktlinse gefüllt hast mit Nachbenetzungslösung, wird die Kontaktlinse nicht schräg gehalten, die Flüssigkeit bleibt voll darin enthalten.
      Sobald die Kontaktlinse auf das Auge trifft, verdrängt die Hornhaut die überschüssige Flüssigkeit. Eine Luftblase unter der Kontaktlinse kann so überhaupt nicht entstehen.

      Gerade bei Keratokonus-Kunden ist dies sehr wichtig!

      Viele Grüße

      Kay

  10. Katja on 30. Juni 2009 at 16:14 Antworten

    Hallo,
    hier eine Mail mit Fragen vor allem an Kay;
    Ich habe seit 23 Jahren sauerstoffdurchlässige harte Kontaktlinsen von Hecht und reinige mit der Concare Linie und bin superzufrieden.
    Ich hatte früher einen Optiker in Ludwigsburg, mit dem ich sehr zufrieden war. Jetzt wohne ich seit längerem schon in Berlin und meine Linsen sind bald wieder 4 und 7 Jahre alt – also sollte ich mal an eine neue Generation denken. Ich merke auch dass sie langsam schlechter werden.
    Kann mir jemand einen guten Optiker in Berlin empfehlen – der sich mit Hecht Linsen auskennt und damit arbeitet. Ich will auf keinen Fall irgendwelche anderen Linsen.
    Über Tipps wäre ich sehr dankbar.
    Beste Grüße
    Katja

  11. Linda on 25. Februar 2009 at 23:13 Antworten

    lieber kay,

    habe deine mail erhalten und werde versuchen, so schnell wie möglich einen termin bei dem optiker zu bekommen. ist nicht ganz in der nähe, aber das muß halt irgendwie mal gehen.

    ich danke dir vielmals!!

    lg linda

  12. Linda on 25. Februar 2009 at 11:34 Antworten

    VIELEN DANK und bis bald!

  13. Linda on 23. Februar 2009 at 23:16 Antworten

    habe mittlerweile eine mail an dich geschickt. hätte mal eher mein postfach durchsehen sollen. SORRY!!

    • Kay Dollt on 25. Februar 2009 at 09:54 Antworten

      Die Email habe ich erhalten.. Ich bin gerade auf der Suche nach einem guten Kollegen. Gerade warte ich noch auf einen Rückruf. Sobald ich etwas herausgefunden habe, gebe ich dir per Email wieder bescheid.

      Grüße Kay

  14. Linda on 23. Februar 2009 at 18:01 Antworten

    moin kay,

    lieben dank für deine schnelle antwort!! 🙂

    heute war ein besonders guter kontaktlinsen-tag! traumhaftes wetter, ich war 5 stunden draußen. während dieser zeit hab ich mehrmals die linsen vergessen – ich glaub es selber kaum!! *jubel*

    dennoch bin ich ein bißchen skeptisch, ob das alles korrekt ist mit dem sitz usw. und würde mich tatsächlich sehr freuen, wenn noch jemand anders den sitz überprüfen würde. nicht, daß ich fa. f***mann nicht traue, aber hier gehts um meine augen, und davon hab ich nur zwei! da muß alles korrekt laufen…

    ich würde dir gern meine adresse per mail schicken, aber ich weiß deine mailaddy nicht. bin warscheinlich zu trottelig, sie zu finden?! *schäm* kannst du sie mir bitte sagen?

    würde es dir u. U. bei einer fern-beurteilung helfen, wenn ich dir ein paar fotos schicken würde, auf dem der sitz linsen gut zu erkennen ist?

  15. Linda on 23. Februar 2009 at 12:02 Antworten

    guten morgen!

    ich habe seit anfang januar formstabile kontaktlinsen – wöhlk conflex air 100 UV. ich bin kurzsichtig mit hornhautverkrümmung, dazu altersweitsichtig. zum lesen benötige ich also eine lesebrille, das stört mich aber kaum, da ich zuhause die linsen eh rausnehme. kurze sätze kann ich auch ohne brille entziffern. 🙂

    was mich stört, ist, daß ich die linsen IMMER spüre. vom ersten tag an konnte ich erstklassig mit ihnen sehen, aber der tragekomfort änderte sich seither kaum.

    ich benutze AMO total care, und das sehr gewissenhaft. wenn ich jedoch die linsen vor dem tragen nur mit kochsalzlösung abspüle, dann tragen sie sich unangenehmer, als wenn ich sie mit der total care aufbewahrungslösung benetze. 🙁 (ich versuchte zwischendurch ein all-in-one pflegemittel, das ging gar nicht!!)

    am besten tragen sie sich, wenn ich sie mit proteintabletten gereinigt habe, dann mit total care abspüle und zum schluss noch einen tropfen blink draufgebe vor dem einsetzen. das hält dann gute zwei stunden an. dennoch spüre ich die linsen, wenn auch wenig.

    ich bin ansonsten sehr zufrieden mit den linsen. ich probierte vorher mehrfach weichlinsen, das war eine katastrophe im gegensatz zu den harten. ich sehe mit den harten besser und sie kneifen weniger. ABER mich nervt, daß ich sie IMMER spüre. nimmt das irgendwann ein ende?

    ich hab schon überlegt, ob die linsen nicht richtig passen. als ich den ersten termin beim optiker hatte, mußte ich in so ein gerät gucken, das meine werte feststellte (wobei es nicht feststellte, daß ich altersweitsichtig bin, das merkten wir erst, als ich linsen einsetzte!). dann hat die optikerin noch in meine augen geschaut mit ner lampe und eine woche später waren die linsen da und wurden für passend befunden.

    als ich ne woche später zur kontrolle kam, wurde mir erneut gesagt, die sitzen top! mein tränenfilm wäre halt sehr dünn…

    kann es noch dauern, bis ich die linsen nicht mehr spüre? oder vertrage ich den linsentyp vielleicht nicht? sind sie womöglich nicht richtig angepasst? oder mach ich was falsch mit dem pflegemittel?

    fragen über fragen… 🙁

    • Kay Dollt on 23. Februar 2009 at 13:38 Antworten

      Hallo Linda,

      wenn du die Kontaktlinsen bereits Anfang Januar bekommen hast, sollte die Eingewöhnungszeit auf jeden Fall bereits abgeschlossen sein. Aus diesem Grund würde ich schätzen, dass sich an dem Tregegefühl nicht mehr viel ändert.
      Dass es super angenehm ist mit einem Tropfen Blink aufzusetzen, kann ich aus unserer täglichen Praxis absolut bestätigen. Die Hornhautglättenden Substanzen, die darin enthalten sind, machen einen guten Tränenfilm.
      Das Total Care ist ein recht gutes Pflegemittel, ich weis nicht ob es daran wirklich liegt.

      Generell ist natürlich aus der Ferne schwer zu beurteilen an was es alles liegen könnte.

      Zwei Ideen hätte ich allerdings. Zum einen würde ich vom Blink Contacts auf die Blink Intensiv Tears wechseln. Diese haben einen höheren Anteil an Hyaluron.
      Das Zweite was ich dir anbieten kann, ist einen Anpasser in deiner Gegend ausfindig zu machen. Eine zweite Meinung kann dir vielleicht gut sagen, ob die Kontaktlinsen wirklich so gut sitzen, wie angegeben.

      Ohne die Gegebenheiten an deinem Auge zu kennen, habe ich leider nicht viel mehr Möglichkeiten.

      Wenn ich jemand ausfindig machen soll, schreib mir doch bitte kurz deine Adresse per Email.

      Grüße Kay

  16. Eva on 14. Juni 2008 at 13:44 Antworten

    Hallo!

    Habe seit ca. 3 Jahren den Reiniger und die Aufbewahrungslösung von Concare verwendet. Ich war mit dem Produkt sehr zufrieden. Nach meinem Umzug in eine neue Stadt stellte es sich als unheimlich schwer heraus, einen Optiker zu finden, der Concare führt. Auch in Berlin gab es nicht viele, die es hatten. Nun habe ich von hecht ein paar Adressen bei mir bekommen.
    Einer der Optiker hat mir erklärt, sie würden concare nicht mehr führen und ich solle doch einfach das Boston nehmen. Das sei das gleiche.
    Stimmt das?

    Habe mich dann überreden lassen, es zu probieren, obwohl ich in Erinnerung hatte, dass ich damit früher nicht gut zurecht gekommen bin und nun weiß ich auch wieder warum: Die Aufbewahrungslösung hat so eine schmierige Konsistenz und trocknet so eklig fest. Das Ganze kommt mir überhaupt nicht hygienisch vor. Ich will aber nicht jeden Tag einen neuen Aufbewahrungsbehälter nehmen.
    Früher hatte ich auch eine zeitlang total care, selbst das war besser als das Boston.

    Weitere Frage: Kann ich irgendwo das Concare Zeug per Internet bestellen? Dann würde das lästige Suchen nach passenden Optikern entfallen.

    Denke, ich werde Eure Pflegeempfehlung mal ausprobieren. Das klingt alles sehr sinnvoll. Habe mit Hyaluronsäure auch super Erfahrungen gemacht (allerdings von ciba).

    Besten Dank schon mal im Voraus.
    Eva

  17. Jürgen Jainta on 10. April 2008 at 18:35 Antworten

    Hallo Moni!

    Du hast auf unserem Optikerblog Fragen gestellt. Bei uns war viel los, deshalb erst heute eine Antwort, Entschuldigung!

    Der Konservierungsstoff Ocupure bei der Blink Contacts Flasche zersetzt sich sobald der Tropfen ans Licht kommt.
    (Phototransmission wird das genannt). Deshalb ist aus meiner Erfahrung die Flasche für „Vieltropfer“ bestens geeignet. Ich habe noch keinen Kunden gehabt, der allerg. Reaktionen zeigte.

    Grundsätzlich würde ich keine Hyaloronsäurehaltigen Tropfen mit mehr als 0,18 % zusammen mit KL tagsüber nehmen, da sie zu viskös sind.
    Die höheren Konzentrationen sind zur Augenpflege über nacht gedacht.

    Die Wirkstoffe Povidon/Polyvinylalkohol etc. sind uralt und taugen kaum! (Wird im Haargel zum festigen verwendet, d.h. du kannst dirs in die Haare schmieren).

    Wenn du Probleme mit deinen Menicon Z hast gilt, wie bei allen formstabilen KL der Grundsatz:

    Nur eine sauber Linse ist eine gute Linse!!!

    Also:

    NACH jedem tragen eine manuelle Reinigung der KL (20-30sec.!) mit einen guten Reiniger (Concare, Boston, Total Care) – keine Kombilösung.
    Über nacht desinfizieren mit frischer Lösung (Concare, Boston, Total Care).
    VOR dem aufsetzen gründlich abspülen, da die Aufbewahrungslösung in Wirklichkeit eine Desinfektionslösung ist und im Verdacht steht trockene Augen zu induzieren!
    KL auf den Finger und einen Minitropfen Blink Contacts darauf zum aufsetzen. (Sehr wichtig, da sonst kein KL-Material gut benetzt wird.) Außerdem wird der Tränenfilm für Stunden stabilisiert.
    Alle 2 Wochen Menicon SP Intensiv Cleaner (Ampullen A+B) zur restlosen Entfernung aller organischen Ablagerungen anwenden.

    Wenn die KL gut angepaßt sind und nicht älter als 2 Jahre sind, müßtest du so eine signifikant höheren Tragekomfort erreichen.

    Das ist übrigens das Standardpflegeprogramm, was unsere Kunden machen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jürgen Jainta

  18. Kay Dollt on 31. März 2008 at 14:51 Antworten

    Hallo Moni,

    jetzt komme ich dazu auf deine Fragen zu antworten. Bei uns nutzen die meisten Kunden nicht die Ampullen, sondern die Falsche, da diese wesentlich praktischer ist, aber vor allem mehr Inhalt hat.
    Die Konservierungsstoffe in der Flasche zerfallen beim Kontakt mit Licht. Lediglich extrem sensible Menschen verspüren noch kleinste Reste der Konservierungsstoffe.
    Die Linsen sind durch Nachbenetzung meines Wissens nicht schneller fertig. Wichtig ist die gründliche Reinigung der Linsen.
    Was die beiden angesprochenen Wirkstoffe angeht, mir ist nicht geläufig, dass ein Nachbenetzer für Kontaktlinsen einen dieser Wirkstoffe enthalten, von dem her sind sie vielleicht für Kontaktlinsen eher nichts.

    Beste Grüße
    Kay Dollt

  19. Moni on 27. März 2008 at 10:55 Antworten

    BTR.: Benetzung/trockene Augen

    Blink-Contakts habe ich auch schon probiert, es enthält 0,15% Hyaluron. Ist es wichtig, bei täglichem Benetzen auf die Einmalbehälter umzusteigen, weil die Fläschen ja immer Kons.stoffe enthalten?

    Ist ein Gel mit 0,3% Hyal. noch besser, oder für das Benetzen der KL schon “ zu fettig“? Wie sieht es generell mit Ablagerungen durch diese Mittel aus? Sind meine Linsen (MeniconZ) schneller am Ende?

    In der Apotheke wurde mir auch als Wirkstoff für die Trockenheit Carboner und Povidon empfohlen. Wie wäre dazu die Meinung des Fachmann in Punkto Wirksamkeit und Kontaktlinseverträglichkeit?

    Sorry, viele Fragen, hoffe aber auf Hilfe für meine trockenen Augen,
    Moni

  20. Lidia Selvarolo on 3. Januar 2008 at 21:04 Antworten

    Hallo,
    ersteinmal eine tolle Seite habt ihr da!
    Bei mir wurde leider keratokonus auf einem Auge festgestellt und ich habe jetzt seit ca 2 Wochen eine Keratokonuslinse und eine Null Linse,ich komme mit den Linsen so gar nicht klar.
    Ich hatte nie was an den Augen von daher ist das alles absolutes Neuland für mich. Wenn ich die Linsen einsetze werde ich Nervös,
    jetzt wollte ich mir die concare serie zulegen um zu schauen ob ich dann besser damit klar komme, das Problem ist nur ich bekomme es nirgens.Könnt Ihr mir da weiterhelfen.L.g.Lidia

  21. Kirsten on 10. Dezember 2007 at 13:07 Antworten

    Hallihallo!

    Bin gerade auf diese Seite gestoßen, weil ich auf der – mittlerweile schon leicht verzweifelten – Suche nach Concare bin. Ich glaube, ich war schon fast bei jedem Optiker hier in der Umgebung, aber Concare hab ich nirgends gefunden… 🙁

    Existiert zufällig eine Liste von Optikern, die Concare führen?

    Danke!!

    Viele Grüße, Kirsten

  22. Tatjana on 17. November 2007 at 11:56 Antworten

    Hallo Kay!

    Ich bin heute beim googlen auf deine Seite gestoßen, weil ich nach einer Alternative zu Claris gesucht habe.

    Ich hab inzwischen alle möglichen Produkte durchgetestet und hatte mal früher, mal später einen Proteinschleier auf meinen Linsen. Zur Zeit nehme ich das Total Care, was noch am besten funktioniert, aber leider auch nicht zufriedenstellend, weil auch damit Schleier entstehen…

    Ich werde gleich mal losziehen und schauen, ob ich die Concare-Serie bei einem der Optiker finden kann – vielleicht kann mir ja damit endlich geholfen werden 🙂

    Viele Grüße

    Tatjana

  23. Carsten on 16. August 2007 at 22:29 Antworten

    Hallo Kay!

    Das Problem tritt meistens nach längstens 2-3 Stunden auf.
    Das Set von Concare beinhaltete die Aufbewahrungslösung und die Reinigungslösung (rot). Ich habe mir zusätzlich noch Concare lipoclean (Reinigungslösung grün) gekauft.
    Die Aufbewahrungslösung wechsle ich täglich. Ich reinige die Linsen täglich mit der Reinigungslösung (rot) und zusätzlich ab und zu mit der grünen.

    Weiterhin benutze ich keine Mittel, also auch keinen Nachbenetzer.

    Viele Grüße
    Carsten

  24. Kay Dollt on 14. August 2007 at 20:44 Antworten

    Hallo Carsten,

    nach welcher Tragezeit tritt das Problem denn auf?
    Nutzt du einen Nachbenetzer?
    Welche Mittel sind denn in deinem Concare-Set enthalten??

    Grüße Kay

  25. Carsten on 14. August 2007 at 18:35 Antworten

    Hallo Kay!

    Ich besitze seit nunmehr 2 Monaten harte Kontaktlinsen. Vom Optiker erhielt ich gleich zu Beginn das Concare-Set. Ich komme insoweit auch wunderbar damit klar.
    Einziges Problem für mich ist aber, dass ich das Gefühl habe, dass meine Augen nach einiger Zeit, in der ich die Kontaktlinsen trage, sehr stark brennen. Mein Optiker meinte, ich würde nicht genug blinzeln. Wenn ich die Linsen aber rausmache und meine Brille aufsetze, sind die Probleme weg.
    Kann ich da was machen?

    Gruß, Carsten

    Übrigens: Ich finds total super, dass es hier eure Seite gibt. Weiter so!

  26. Kay Dollt on 10. Mai 2007 at 20:28 Antworten

    Hallo Christine,

    das freut mich das du den Weg zu uns gefunden hast. Der Eintrag hier schreit schon eine Weile nach einem zweiten Teil. Unser Chef hat sich schon ne Weile vorgenommen zu einigen Pflegemitteln hier noch etwas stärker ins Detail zu gehen. Wenn ich/wir dir noch Fragen beantworten können, einfach kurz melden.

    Grüße Kay

  27. Christine on 10. Mai 2007 at 10:31 Antworten

    Hallo Kay,

    endlich habe ich bei Euch Antwort auf die Pflege der harten Kontaktlinsen gefunden. Mir scheint, dass der Markt sich fast nur noch auf weiche Linsen ausrichtet.
    Da ich meine Linsen erst bekommen habe, sammle ich Informationen zum Handling. Meine Optikerin hat mir Proben der Concare Reinigungs- und Aufbewahrungslösung mitgegeben. Wie auch dem Stefan, wurde mir geraten, die Linsen vorm Einsetzen mit der Aufbewahrungslösung zu benetzen. Ein bisschen komisch kam mir das schon vor. Ich probiere es jetzt mal mit den Blink Contacts. Bin gespannt wie ich klar komme!
    Von den übrigen Reinigern hat mir auch kein Mensch was verraten!
    Danke für diese Information!

    Viele Grüße! Christine

  28. Marco on 5. April 2007 at 08:27 Antworten

    Hey Leute,

    ich wollte nur mal kurz berichten, dass ich die Pflegemittel so getestet hab wie ihr es beschrieben habt.. Große Klasse.. Funktioniert einwandfrei, sehr angenehm.

    Danke schön

  29. Kay Dollt on 8. Februar 2007 at 18:58 Antworten

    Sorry das ich jetzt erst schreib, aber ich hatte bis eben Termine 😉

    Ne ich kann dir leider nicht mit Material dienen, da es das Phänomen wohl noch nicht offiziell bestätigt gibt. Man hört allerdings schön öfters davon und unsere eigenen Erfahrungen zielen auch einfach in die Richtung, wenn du mit Tränenersatzmittel (eben am besten mit Hyaluron) einsetzt kannst du den Tragekomfort um einiges steigern.

    Wie etwas weiter oben schon erwähnt, wenn es mal testen willst, schick ich dir gern mal eine Flasche. Schreib mir einfach deine Adresse per Email (Am Besten am Seitenende auf Email klicken).

    Grüße Kay

  30. Stefan on 7. Februar 2007 at 20:22 Antworten

    Vielen Dank für deine so ausführliche und informative Antwort!

    Beim Einsetzen aus der Aufbewahrungslösung kann man auf Dauer eine trockene Hornhaut bekommen? Das höre ich zwar zum ersten Mal, glaube ich dir aber aufs Wort. Müsste das dann nicht am Beipackzettel der Aufbewahrungslösung stehen? Finde ich ehrlich gesagt schon heftig, das der Hersteller den Anwender/Patient nicht darüber informiert. Auch mein Augenarzt hat nichts derartiges erwähnt – ganz im Gegenteil: „immer schön benetzen damit“, meinte er.
    Hast du vielleicht Links mit mehr Detailinfos zum Thema parat?

    Wie immer vielen Dank & schöne Grüße,
    Stefan

  31. Kay Dollt on 6. Februar 2007 at 16:36 Antworten

    Hi Stefan, ich hab dir soeben eine ausführliche Email geschrieben.

    Für alle Anderen hier noch einmal der Text:

    Boston haben wir sehr oft verwand, sind aber aus einem Grund auf Concare gewechselt, weil wir nicht viele verschiedene Pflegemittelserien führen wollten. Der Boston Reiniger und die Aufbewahrung funktionieren super gut, nur fehlt in diesem System der Alkoholreiniger. Der Bostonreiniger ist ein Abrasivreiniger und kann gegen Fette keine große Wirkung aufweisen. Aus diesem Grund haben wir vor einigen Monaten gewechselt, weil das Concare beide Reiniger im Programm hat.

    Was ich dir aber auf jeden Fall empfehlen würde ist der Menicon SP Intensiv – Reiniger und Blink Contacts. Der Menicon Reiniger ist der einzigste Intensivreiniger auf dem Markt der für formstabile Kontaktlinsen entwickelt wurde. Wenn dieser alle 2-4 Wochen angewandt wird, dann hast du hinterher fast neue Linsen. Es ist wirklich erstaunlich wie viel das ausmacht. Man muss nur vorsichtig sein das man die Linsen nicht länger als 20 bis 40 Minuten im Bad bleiben, da sie sonst schaden nehmen können. Der Reiniger ist sehr aggressiv.

    Die Blink Contacts empfehlen wir gerade bei Keratokonus immer, da man beim Einsetzen aus der Aufbewahrungslösung auf Dauer eine trockene Hornhaut bekommen kann. Deshalb eben morgens gut abwaschen und dann mit Blink füllen und am besten über Kopf aufsetzen, so werden Luftblasen unter der Linse verhindert.

  32. Stefan on 6. Februar 2007 at 09:30 Antworten

    Hallo Kay,

    ich habe Keratokonus und verwende nun schon seit langem die Boston Advance Reinigungs- und Aufbewahrungslösung. Komme damit eigentlich super klar. Kann man das mit den Hecht Concare Reinigungsprodukten in Hinblick auf Zusammensetzung und Wirkungsweise vergleichen?

    Schon mal vielen Dank für deine Hilfe!

    Liebe Grüße,
    Stefan

  33. Kay Dollt on 4. Februar 2007 at 22:51 Antworten

    Danke schön 😉

    Na dann bin ich mal gespannt was du berichtest, wenn es mal ausprobiert hast.

    Grüße Kay

  34. Timo Stierle on 4. Februar 2007 at 12:32 Antworten

    Hey Leute,

    ich hab von meinem Optiker auch das Concare empfohlen bekommen. Ich muss sagen es funktioniert wirklich klasse. Die anderen Komponenten hat er mir allerdings nicht genannt. Ich werd mal kucken wenn ich sie benutze ob es noch eine Steigerung gibt.

    Grüße Timo

    P.S.: Macht weiter so.. verdammt coole Sache hier

  35. Kay Dollt on 26. Januar 2007 at 12:18 Antworten

    Hallo Marco,

    Claris war bis vor kurzem auch unser meistbenutzte Pflegemittel. Nach dem es vom Markt genommen haben wir viel getestet und uns für die Concare Reihe, unterstützt durch Blink und den SP Intensiv-Reiniger, als unser Hausmarke entschieden.
    Unsere Kunden sind nun fast komplett umgestellt, Probleme gab es beim Pflegemittelwechsel lediglich bei 2 Kunden, also eine verschwindend geringe Quote.

    Sollte in deiner Nähe niemand die Serie führen kann ich dir auch gerne die Pflegemittel zuschicken. Näheres in der Email, die gleich raus geht 😉

    Viele Grüße
    Kay

  36. Marco on 25. Januar 2007 at 23:13 Antworten

    Hallo zusammen, ich habe gerade den Artikel gefunden und wollte euch nur mal kurz danken. Die Zusammenstellung klingt wirklich gut und durchdacht.
    Ich hab mit meinen harten Linsen schon eine ganz Weile Probleme mit der Reinigung, aber irgendwie hat mein Optiker immer so den Eindruck gemacht, das er mir nicht groß helfen kann.
    Ich werde mal zusehen ob ich die Pflegemittel auch in meiner Region irgendwo bekomme und sie mal testen.

    Grüße Marco

    P.S.: Ich hatte früher Claris, was wunderbar funktioniert hat, aber das Aktuelle klappt nicht gut.

Kommentar verfassen