Der Optikerblog

SPECTARIS Trendforum 2010 – eine ganz besondere Veranstaltung

Keine Kommentare »

Wieder mal lockte uns die inzwischen schon fest in unserem Terminkalender verankerte Veranstaltung nach Berlin.
Ich selbst war im vergangenen Jahr zum ersten Mal dabei. Jürgen Jainta und Regina Hutter schärfen ihren Blick für die Zukunft bereits seit vielen Jahren durch den Besuch dieser hochkarätigen Veranstaltung.
Die Einsichten und Ideen die dort eingefangen werden (neudeutsch: Brainfood) empfinden wir als sehr wichtige und kräftige Impulse für unser Geschäft und unseren Berufsalltag.
Schließlich ist es unser wichtigstes Anliegen, permanent unsere Sinne und unser Wissen zu schulen, um unseren Kunden beste Beratung bieten zu können.

Für mich persönlich war es dieses Jahr im doppelten Sinne eine ganz besondere Veranstaltung.
Ich sollte nämlich nicht nur Zuhörer sein, sondern sollte auch zu dem „Brainfood“ beitragen!
Mein Part war es, den Teilnehmern, immerhin 560(!) an der Zahl, die Welt von Social Media näher zu bringen.

Doch jetzt erst einmal der Reihe nach.

Unter dem Motto „Butter bei die Fische“ führte bereits zum 9. Male der RTL Moderator Wolfram Kons gekonnt durch das Programm. (Der smarte Moderator dürfte wohl vielen vom RTL Spendenmarathon bekannt sein.)
Das Motto finde ich übrigens deshalb so treffend, weil die sieben Referenten tatsächlich mit „Rezepten für den Berufsalltag“ auffuhren.

Nach einer Begrüßung vom SPECTARIS Vorsitzenden Josef May ging es dann auch direkt ans Eingemachte.

Erster Sprecher war Professor Peter Wippermann. Er ist der Gründer des Trendbüros Hamburg und einer der wichtigsten Trendforscher Europas. Der Mann weiß von was er spricht, wenn er sagt: „Die Brille ist der Schuh der Zukunft.“ Das heißt soviel wie: Die Brille etabliert sich als wichtiges Modeaccessoire.
Mit teilweise sehr witzigen Charts zeigte er, wohin sich die Augenoptik und deren Marketingausrichtungen in den nächsten Jahren entwickeln werden. Dabei spielt
auch das Internet eine sehr bedeutende Rolle!

Nun war mein Vortrag an der Reihe.
Wie bereits erwähnt war mein Thema Social Media, im Besonderen widmete ich mich der Plattform Facebook.
Meine Kernbotschaft die es in 30 Minuten zu vermitteln galt, war folgende:
Jeder 6. Kunde ist bereits bei Facebook registriert, Tendenz steigend. Deshalb bietet ein Account dort wunderbare Möglichkeiten mit bestehenden und neuen Kunden auf kurzem Weg in Kontakt zu treten.
(Dem Beifall nach zu urteilen waren die vielen Zuhörer begeistert :))

Christian Stebler, Präsident des Schweizer Optikerverbandes präsentierte mit charmantem Schweizer Akzent das Erfolgskonzept seines Augenoptiker Geschäftes.
Sein Fazit: Das Geschäft muss den Zeitgeist widerspiegeln und technisch auf aktuellstem Stand sein.

Im Anschluss stellten Dr. Frank Seibel (Abbott) und Silke Sage (Chefredakteurin Global CONTACT) die acht besten und erfolgreichsten Kontaktlinsenanpasser Deutschlands vor. Die Kollegen präsentierten ihre Konzepte und wurden mit einer Urkunde geehrt. 🙂

Rhetoriktrainer Matthias Pöhm aus der Schweiz erklärte einfache Techniken um Schlagfertigkeit zu erlernen. Die Redewendungen sind sehr verständlich und eingängig. Sicher werden diese bei einigen Besuchern direkt im Anschluss zum Einsatz kommen.

Nicht zu vergessen war die alljährliche Verleihung des „Trendy’s“. Das ist der sogenannte „Marketing-Bambi“ der Augenoptik.
Ausgezeichnet werden die Unternehmen mit der innovativsten Werbeidee.
Vor zwei Jahren waren wir übrigens auch einer der Preisträger. Damals wurde unsere Idee und Umsetzung des Sunglas Dressed Face gekürt.

Mein persönliches Highlight des Tages war der Motivationstrainer Hermann Scherer. Er begeisterte das Publikum mit interessanten Geschichten und Erkenntnissen. Mit sehr viel Witz, aber äußerst scharfsinnig und voller Pointen zeigte dabei unter anderem auf, welchen Stellenwert emotionales Marketing für erfolgreiche Unternehmen bereits heute einnimmt.

Abschlussredner war Heiner Geißler, der über die Frage philosophierte „Wer ist ein Mensch“. Mit seiner Rede wollte er aufzeigen, dass falsche Menschenbilder zu einer gefährlichen Politik führen. Sehr politisch, aber am Ende auch für jeden Unternehmer was zum Mitnehmen. Schließlich sind unsere Unternehmen ja auch geprägt durch unterschiedlichste Menschen.
Es war sehr interessant einen solch bekannten Politiker einmal live zu leben.

Alles in Allem war es für uns mal wieder ein wunderbarer Ausflug nach Berlin. „Über den Tellerrand zu blicken“ hat für uns eine sehr wichtige Bedeutung. Die vielen neuen Eindrücke und Ideen die wir durch hervorragende Vorträge, viele Gespräche mit Kollegen und Freunden mit nach Hause bringen, motivieren uns und trägt zum modernen „Zeitgeist“ unseres Geschäftes bei.

Ich freue mich bereits jetzt auf die kommende Veranstaltung, denn das SPECTARIS Trendforum ist eines der Highlights im Jahr und deshalb in meinem Kalender schon wieder fest verankert!

Foto Mike Minehan

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: