Schlecht angepasste Kontaktlinse erzeugt ein unangenehmes Tragegefühl

1 Kommentar »

Gestern hatte mein Kollege eine Neukundin bei uns im Geschäft, die zu uns geschickt wurde. Eine Freundin hatte ihr geraten einmal bei uns vorbei zu sehen, da ihre Kontaktlinsen recht unangenehm zu tragen waren.

Nach einer ersten Kontrolle mit dem Videomikroskop und einem längeren Gespräch über ihr Trage- und Hygieneverhalten, hatte Herr Jock den Tränenfilm der Kundin mit einer speziellen Farbe (Fluoreszein) angefärbt um hinter die Ursache der Probleme zu kommen.

Auf dem Foto ist gut zu erkennen, dass der Rand der Kontaktlinse (Die Kontaktlinse war zum Zeitpunkt des Fotos nicht auf dem Auge) einen starken Abdruck hinterlässt und dadurch die Bindehaut mechanisch stark reizt.

Lösungsansatz ist hier einen anderen Radius für die Kontaktlinse zu wählen. Das Randprofil der neuen Kontaktlinse wird flacher und gräbt sich so nicht in die Bindehaut ein.

Wir sind gespannt, was sich in 14 Tagen zur Nachkontrolle ergibt.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat einen Kommentar

  1. iZak on 3. September 2009 at 13:13 Antworten

    Das sieht ja krass aus.. und mit solchen Bildern arbeitet ihr?

Kommentar verfassen