PhotoFusion von Zeiss – Erste Erfahrungen

Keine Kommentare »

PhotoFusion von Zeiss - Erste Erfahrungen

Nachdem wir bereits über die Einführung der neuen PhotoFusion Technologie berichtet haben, möchten wir heute unsere ersten Erfahrungen mit den neuen selbsttönenden Brillengläsern aus dem Hause Zeiss zum Besten geben.

Die Gläser selbst werden im Direktvergleich etwas schneller dunkel, als die bisherige Transitions-Technologie. Die Kunden, die wir bisher mit den neuen Gläsern ausgestattet haben, sind bisher alle sehr zufrieden.
Der erste Eindruck bestätigt also voll die Werbeaussagen der Firma Carl Zeiss Vision.

Interessant werden die Langzeitergebnisse. Laut eigenen Aussagen bleiben PhotoFusion Gläser lange leistungsfähig und sorgen so für anhaltende Zufriedenheit.
Bei bisherigen Technologien wurden die Moleküle, welche für die Einfärbung der Brillengläser zuständig sind, nach ca. 2-3 Jahren deutlich träger. Die Gläser färbten sich in diesem Zustand nicht mehr ganz so intensiv und auch nicht mehr so schnell ein.

Wir sind gespannt was die Zukunft zeigt. Die neuentwickelte PhotoFusion Technologie bietet auf jeden Fall eine tolle Möglichkeit die Alltagsbrille auch als Sonnenbrille für helle Lichtverhältnisse zu nutzen.

Trotzdem empfiehlt sich für stark lichtempfindliche Menschen eine zusätzliche dunkle Sonnenbrille.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen