Offtopic: Slumdog Millionär

4 Kommentare »

Nachdem dieser Film bei den Oskarverleihungen so richtig abgeräumt hat, ging er mir bereits einige Tage durch den Kopf. Einige meiner Freunde hatten ihn bereits gesehen und vom Film geschwärmt.

Ich habe nun die Gelegenheit genutzt und mir Slumdog Millionär angesehen.

Kurz zur Handlung:
Es ist der größte Tag seines Lebens: Jamal (Dev Patel) steht bei der indischen Ausgabe der TV-Show „Wer wird Millionär?“ vor der Jackpotfrage. 14 Mal hat er bereits richtig geantwortet, morgen winkt der Hauptgewinn. Doch der Moderator glaubt nicht, dass ein ungebildeter Armer, ein Slumdog aus Mumbai wie er, die Antworten wissen kann. Während ihn die Polizei brutal verhört, kennt Jamal nur ein Ziel: seine große Liebe Latika (Freida Pinto) wiederfinden.
(Quelle: Kino.de)

Meine Meinung:
Zu erst hatte ich daran gedacht, dass dieser Film wohl in großer Bollywood Manier gedreht wurde. Aber da habe ich weit gefehlt. Die Story wurde vom Regisseur Danny Boyle perfekt in Szene gesetzt.

Der Zuschauer erlebt teilweise extrem dramatisch die Lebensumstände in den indischen Slams.

Die Geschichte erzählt sehr gut, wie das Leben eines ganz einfacher Jungen alle Antworten auf die Fragen liefert.

Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Ich kann aber nur jedem empfehlen sich diesen Film anzusehen. Die 120 Minuten sind sehr gut in diesen Film investiert.

Was halten Sie von diesem Film?

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 4 Kommentare

  1. Marén Schuckert on 12. März 2011 at 07:40 Antworten

    Hallo. Ich wollte an dieser Stelle mal mein Lob für den/die Betreiber der Seite aussprechen. Sehr gut gemacht und tolle Texte. Weiter so!

  2. foxx on 16. April 2009 at 13:04 Antworten

    Ja das tanzen passte imho überhaupt nicht zum Film der kaum Bollywood Charakter hatte – aber da ja nur im Abspann getanzt wurde konnte ich drüber hinweg sehen 😉 Aber auch das Filmende in dem alles gut ausging und mit dem üblichen Kuss aufhörte fand ich ein bisschen zu kitschig. Das ist natürlich Ansichtssache.

  3. foxx on 16. April 2009 at 12:42 Antworten

    Fand den Film auch sehr gut. War wirklich sehenswert und schwungvoll – also es wurde eigentlich nie langweilig.
    Was mir nicht so gefallen hat war der Holly-/Bollywood artige Schluss.

    • Kay Dollt on 16. April 2009 at 12:52 Antworten

      So etwas musste die Anspielung auf die viele tanzerei in den Bollywood Filmen dann wohl doch sein 😉

Kommentar verfassen