Der Optikerblog

Wieso es sich lohnt für eine außergewöhnliche Sehberatung kilometerweit zu fahren – Ein Erfahrungsbericht

Keine Kommentare »

Über unseren Blog werden Kunden von nah und fern auf uns und unsere Leistungen aufmerksam. So auch kürzlich ein Arzt aus Schwetzingen.
Er stieß über das Thema „Multifokale Kontaktlinsen“ auf unsere Blogberichte und war sehr interessiert an unseren Leistungen.
Nach einer sehr erfolgreichen Kontaktlinsenanpassung war dieser Kunde so begeistert, dass er seine Erfahrungen die er bei uns gewonnen hat gerne auf unserem Blog kundtun möchte.
Hier ein Auszug aus seinem Brief:

Ich habe seit Jahren eine Altersweitsichtigkeit. Die Lesebrille, die ich ständig trug, musste ich immer rauf und runterschieben. Dann benötigte ich ebenfalls leichte +Dptr. für die Entfernungen im Raum. Die Konsequenz waren also Mehrstärkengläser. Draußen trug ich keine Brille – Supersicht. Aber: nervig im Urlaub (gute Sicht ohne Brille für die Weite, aber wehe, an der Kamera muß eine Einstellung vorgenommen werden, oder man will die Bilder am Monitor durchsehen, Brille rauf, Brille runter). Entspanntes Essen im Restaurant – ohne Brille, aber Essen salzen > Brille auf, Rechnung zahlen > Brille auf.

Die Logik und das Sachverständnis (und in meinem Fall auch beruflich das Fachverständnis) sagen ganz klar: Ferne ohne Ausgleich und Nähe mit plus-Dptr. bedeutet keine Korrekturmöglichkeit mit Laser (hab im Zentrum nach neuesten Methoden nachgefragt und hätte wirklich ordentlich was investiert, um die Brille loszuwerden) Also hab ich mich endgültig mit der Brille abgefunden.
Jetzt habe ich vor 2 Monaten beim Googeln nach einem anderen Augenproblem im Rahmen meiner Praxistätigkeit zufällig das Stichwort „Kontaktlinsen bei Presbyopie = Altersweitsichtigkeit
“ aufgeschnappt und bin der Sache nachgegangen. Hier gibt es tatsächlich eine Korrekturmöglichkeit, sogar durch unterschiedliche Techniken, was ich zunächst gar nicht glauben wollte.

Im Rahmen der weiteren Abklärung dieses Themas bin ich dann auf Optiker Schütz in Pforzheim gestoßen, der diesbzgl. im Internet einen Namen hat. Ein Anruf dort zu einer kurzen Nachfrage hat sich spontan zu einem sehr langen und netten Beratungsgespräch ausgeweitet und mir alle nötigen Erklärungen geliefert.

Ich komme jedoch aus einer ganz anderen Region, einem Ballungsraum mit guter und extrem zahlreicher Optikerversorgung und wollte nicht unbedingt primär nach Pforzheim fahren, Entfernung 100 km! Eine Suche im regionalen Umfeld blieb aber wider Erwarten negativ, bis auf eine Option. Ein Anruf dort endete jedoch sehr schnell, man war nicht bemüht, mich als Kunden zu gewinnen, man wollte mir nichts zum Thema sagen. Kurzum, ich war verärgert über die Überheblichkeit und den schlechten Service, zumal der Internetauftritt dieses Geschäftes als reiner Kontaktlinsenversorger in einer Universitätsstadt schon den Eindruck eines exklusiven Ambientes erweckt, das man nicht umsonst wieder verlassen würde, wenn man erst einmal dort vorstellig war.

Somit stand fest, daß ich den Weg nach Pforzheim antreten werde, da ich bereits telefonisch von der außerordentlichen Kompetenz dieses Geschäftes auf dem Sektor Kontaktlinsen und Speziallösungen überzeugt war. Außerdem hat man mir signalisiert, daß man für die Anpassung keine gesonderten Kosten erhebt, bis eine Lösung gefunden wurde oder man wegen Unverträglichkeit oder mangels Erfolg Abstand hält. Das klingt äußerst fair, scheint mir aber bei dem tatsächlich stattgehabten Zeitaufwand meinerseits fast unverschämt, dies als Kunde so in Anspruch nehmen zu dürfen. Ich hätte für diese Superleistung auch gern einen Betrag X speziell für die Anpassung in Kauf genommen.

Mein erster Termin ging deutlich über 2 Stunden, genaue Vermessung aller Parameter, Screening mit Photodokumentation des Ist-Zustandes der Augen zur Verlaufskontrolle der Verträglichkeit, diverse Linsen ausprobiert, Training von Einsetzen und Abnehmen, Pflegeeinweisung, dabei immer nette fachliche Unterhaltung.
Ich war von der Korrektur mit dieser multifokalen KL schon in der ersten Stunde begeistert. Diese KL habe ich zwei Wochen täglich getragen und bereits da beschlossen, nie mehr eine Brille zu tragen – es ist nach Jahren der Brillenversorgung ein Gefühl, wie neu geboren zu sein.
Nach ca. 2 Wochen habe ich meinen 2. Termin bei Optiker Schütz in Pforzheim wahrgenommen. Wieder ca 1 ½ Stunden Aufwand, Kontrolle der Verträglichkeit am Auge, nochmals Sehstärkenkontrolle, … nochmals 2 verschiedene Stärken mit nach Hause genommen um im täglichen Wechsel unter Alltagsbedingungen die letztendlich finale Kombination zu entscheiden.
Danach werde ich bestellen, Versand per Post funktioniert in diesem Hause auch einwandfrei.
Ein nochmaliger Besuch in Pforzheim ist dann erst wieder in 6 Monaten zur Verträglichkeitsprüfung und Kontrolle der Augen nötig.

Fazit:

  1. Eine Korrektur der Altersweitsichtigkeit mit Kontaktlinsen (Typ multifokal) ist möglich und das Genialste, was ich nach jahrelangem Brillentragen erlebt habe. Ich möchte es als eine echte Innovation bezeichnen. Leider ist das Wissen über diese Möglichkeit wenig verbreitet, der Markt hierfür könnte riesengroß sein.
    In kürzester Zeit habe ich durch meine neuen KL schon im Bekanntenkreis erhebliches Interesse geweckt. Bei den meisten Optikern wird es nicht angeboten, die verkaufen lieber eine Brille (meine Schwester, selbst Augenoptikerin, sagt aus, man mache eben Brillen, das Kontaktlinsengeschäft laufe nur spärlich (und lästig) nebenher, entsprechend ist das Engagement).
  2. Als kompetent kritischer Kunde und Mediziner mit Fachwissen kann ich Optiker Schütz zur Kontaktlinsenanpassung und -versorgung im Allgemeinen, und für Speziallösungen wie diese im Besonderen, nur ausdrücklich und wärmstens empfehlen.
    Nach dem Erleben des Umganges mit dem Kunden und der Fachkompetenz im Bereich Kontaktlinsen würde mir auch die doppelte Entfernung kein Hindernis mehr sein, mich für dieses Geschäft zu entscheiden. Außerdem besteht durch ihre enge Anbindung an namhafte Linsenhersteller der erhebliche Vorteil einer Versorgung mit den jeweils innovativsten Produkten.
Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: