Luftzug hinter der Brille – Was kann man tun?

4 Kommentare »

Vielleicht kennen Sie folgende Situation: Sie tragen eine Brille, laufen gegen einen leichten Wind und spüren an den Augen einen Luftzug.

Diese Situation erlebt man gerade im Sport, wenn schnelle Bewegungen ausgeführt werden, oder man sich selbst schnell bewegt, auf dem Fahrrad zum Beispiel.

Die Luft verwirbelt sich hinter der Brille und wird so störend an den Augen empfunden. Die Luft trocknet den Tränenfilm auf der Augenoberfläche aus, weshalb das Auge vermehrt anfängt zu tränen.

Gerade beim Sport empfiehlt sich daher eine Brille die seitlich abschließt und somit keine Angriffsfläche für die Verwirbelungen bietet.

Seit einigen Jahren sind solche durchgebogenen Brillen auch mit der persönlichen Glasstärke verglasbar. Sie bieten daher neben dem Schutz vor Luftverwirbelungen auch einen Schutz vor schädlicher UV-Strahlung und oben drauf perfektes Sehen.

Auch die normalen Brillen sind mittlerweile oft leicht durchgebogen und bieten für diese Situationen Schutz.

Bei stürmischen Wetterlagen, oder sportlichen Betätigungen bietet sich daher eine durchgebogene Sportbrille an.

P.S.: Ganz ohne Brille entstehen zwar keine Verwirbelungen hintere der Brille, dafür sind die Augen aber der direkten Zugluft ausgesetzt. Bei starkem Wind ist dies, nach meiner persönlichen Empfindung, noch unangenehmer ;).

Fahrrad fahren bei Wind und Wetter - Luftzug an den Augen

Bild: Fotolia
Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 4 Kommentare

  1. Jonas on 17. August 2017 at 10:17 Antworten

    Guten Tag liebe Mitleser,
    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich kenne das Problem zu gut, dass die Augen zu schnell austrocknen beim Fahrradfahren. Insofern werde ich demnächst einen Augenarzt aufsuchen und mich beraten lassen. Zudem muss ich auch noch einen Sehtest machen, da die aktuelle Stärke meiner Brille bzw. Kontaktlinse zu schwächen anfängt.

  2. Michaela on 9. Juni 2017 at 14:33 Antworten

    Hallo, danke für den Tipp mit den abschließenden Brillen. Ich habe das Problem vor allem in der kalten Jahreszeit. Für unsere kleinen haben wir extra Kinderbrillen besorgt, die besser abschließen.

  3. Martin Himmelsbach on 5. April 2010 at 14:32 Antworten

    Hallo Herr Dolt,

    wieder mal hat es sich gelohnt, Ihren Blog zu öffnen. Toll, dass Sie immer
    wieder Themen, Bilder und Filme finden und sachkundig kommentieren.

    Viele Grüße

    Martin Himmelsbach

Kommentar verfassen