Kontaktlinsenversorgung nach Unfall

Keine Kommentare »

Kontaktlinsen sind nicht nur für Freizeit, Sport oder das Nachtleben interressant, sondern auch häufig von medizinischen Nutzen.

Hierzu hatte ich diese Tage ein gutes Beispiel:

Bei einem Arbeitsunfall hat einer unserer Kunden ein Stück eines Teppichmessers ins Auge bekommen. Die Klinge konnte bis zur Augenlinse durchdringen und hat so die Hornhaut und die Iris (Regenbogenhaut) eingeschnitten. Die verletzte Augenlinse musste entfernt werden und die Hornhaut mit 16 Stichen genäht werden.

Narbe in der Hornhaut

Um den Heilungsprozess zu fördern und das unangenehme Gefühl der Fäden auf der Innenseite der Lieder zu reduzieren wurde eine weiche Kontaktlinse (Verbandslinse) angepasst. Desweiteren wird mit Ihr die fehlende Brechkraft der Augenlinse und der reduzierte UV Schutz ausgeglichen . 

Die Kontaktlinse weisst eine Brechkraft von 22,50 Dioptrien auf, mit der die Sehleistung  von unter 10% auf über 50% anstieg und das Farbsehen wieder möglich machte. Ohne diesen Korrekturwert wäre auch auf Dauer gesehen kein beidäugiges Sehen möglich.

Wenn die Hornhautverletzung völlig verheilt ist und die Fäden entfernt sind, wird eine Intraokularlinse eingesetzt was die zukünftige Brillen,- Kontaktlinsenstärke auf wenige Dioptrien reduziert.

 Keratograph

Tags:

Autor: Sebastian Gaertner

Der staatl. gepr. Augenoptiker / Augenoptikermeister hat sich als „jüngstes Teammitglied“ sofort als echte Teambereicherung erwiesen. Als kompetenter Kontaktlinsenanpasser und Refraktionist „blickt er seinen Kunden tief in die Augen“ um sie hinterher mit seiner fröhlichen Art und seinem treffsicherem Geschmack mit einem neuen „Outfit“ zu versehen.

Kommentar verfassen