Kontaktlinsentragen habe ich vor vielen Jahren schon getestet – ohne Erfolg

4 Kommentare »

Kontaktlinsen ganz einfach testenSie haben vor vielen Jahren bereits das Tragen von Kontaktlinsen versucht und sind gescheitert?
Die Kontaktlinsen waren sehr unangenehm, haben gerieben und einfach keinen Spaß gemacht?
Dann sollten Sie jetzt unbedingt weiter lesen.

Die Technik der Kontaktlinsen hat sich in den vergangenen Jahren ähnlich rasant entwickelt, die Computertechnik.
Moderne Kontaktlinsenmaterialien haben außer dem Namen nicht mehr viel mit deren Vorgängern, von vor zehn Jahren zu tun.

Das Know How in der Entwicklung der Materialien, sowie wesentlich bessere Maschinen, ermöglichen die Herstellung der kleinen durchsichtigen, unsichtbaren Wunderwerke.

Liegen Ihre Erfahrungen also bereits einige Jahre zurück, dann geben Sie den Kontaktlinsen doch nochmals eine Chance. Es gibt so viele Gelegenheiten in denen auch die schönste Brille stört.
Entscheiden Sie sich nicht für die Brille ODER Kontaktlinsen… Nutzen Sie einfach beides 🙂

P.S.: Mit modernsten Kontaktlinsentechnologien gibt es nahezu keine Ausschlusskriterien. Hohe Stärken, eine Hornhautverkrümmung oder trockene Augen stellen in den meisten Fällen keine Hindernisse mehr dar.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 4 Kommentare

  1. Matthias on 2. August 2010 at 21:35 Antworten

    Hi,

    dieselbe Diskussion führten wir dieser Tage. Interessant… 😀

    • Kay Dollt on 3. August 2010 at 14:24 Antworten

      Na dann komm doch einfach mal wieder vorbei, dann testen wir mal Kontaktlinsen 😉

  2. Gisela Dollt on 29. Juli 2010 at 10:51 Antworten

    Ich fühle mich angesprochen!!!

    • Kay Dollt on 29. Juli 2010 at 13:01 Antworten

      Das freut mich natürlich zur hören. Zugegebenermaßen warst du auch die Motivation für diesen Beitrag 😉

      LG Kay

Kommentar verfassen