Kontaktlinsenpflege mit Peroxid-System – Wie funktioniert dieses Methode?

4 Kommentare »

Unseren Stammlesern ist sicher nicht entgangen, dass wir gerade für sensible Augen bei der Reinigung und Desinfektion von weichen Kontaktlinsen häufig auf ein so genanntes Peroxid-Pflegesystem, wie z.B. Oxysept Comfort von AMO setzen.

Welche Vorteile dieses System einem Kontaktlinsenträger bietet, haben wir in unserem Artikel „Kontaktlinsentragen mit sensiblen Augen“ bereits beschrieben.

Heute möchte ich Ihnen erklären, was denn genau beim Reinigungsvorgang geschieht, und wieso dieses System so genial funktioniert.

Es wird ein hoch reaktiver Sauerstoff in Form von Wasserstoffperoxid verwendet, der die organischen Ablagerungen auf der Kontaktlinse in kleinere Bruchstücke aufspaltet. Diese Bruchstücke fallen von der Oberfläche der Kontaktlinse ab.

Neben dieser Reinigung erledigt Wasserstoffperoxid die 2. wichtige Aufgabe, nämlich alle Mikroorganismen abzutöten.

Die Kontaktlinsen werden also gereinigt und gleichzeitig desinfiziert.

Wichtiger Schritt bei diesem System ist die Neutralisation.

Dies geschieht meist über die gleichzeitige Zugabe einer Neutralisationstablette, welche erst nach Auflösung des äußeren Mantels zu wirken beginnt.

Die Neutralisation spaltet das Wasserstoffperoxid in Wasser und Sauerstoff auf. Deshalb sprudeln Bläschen sichtbar im Behälter. Übrigens kommt es dabei auch zur sogenannten „Gasblasenturbulenz“. Die Bläschen entstehen nämlich auch in der Linsenmatrix und reißen Einlagerungen mit nach außen. So als ob man einen Schwamm ausdrückt.

Die Neutralisation darf nicht vergessen werden, weil sonst das Auge extrem gereizt werden würde. Wasserstoffperoxid ist nicht nur für Mikroorganismen, sondern auch für menschliche Zellen sehr aggressiv.

Der Reinigungsaufwand mit einem Peroxid-System ist sehr einfach, der Effekt ist großartig: perfekte Pflege – höchste Sauberkeit – hypoallergen – sichere Desinfektion.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 4 Kommentare

  1. Thomas Merk on 16. Dezember 2011 at 15:50 Antworten

    Hallo nochmal,

    ok, das ist einleuchtend und ich habe mir daher auch das Concare gekauft. Häufiger findet man Boston Advance von Bosch&Lomb als Reiniger und Aufbewahrung. Ich bin kein Chemiker und kann daher die unterschiedlichen Zusätze nicht beurteilen. Aber gibt es von Ihnen als Optiker Erfahrungen mit beiden Mitteln oder spielt es keine Rolle welche der beiden Produkte man verwendet.

    Viele Grüße und danke für die Hilfe.

    Thomas Merk

  2. Thomas Merk on 10. Dezember 2011 at 11:26 Antworten

    Hallo,

    kann ich bei formstabilen Linsen auch das Peroxid-System wie z.B. AO Sept oder Oxysept benutzen? Oder muss ich immer zwingend einen Reiniger manuell benutzen?

Kommentar verfassen