Kinofilm: Die Stadt der Blinden

1 Kommentar »

Da surfe ich gerade über Kino.de, um zu sehen, welchen Film ich mir mal wieder ansehen könnte und stoße auf folgenden Film:

Die Stadt der Blinden

Hier die Inhaltsbeschreibung [Quelle: Kino.de]:
Ohne Vorwarnung gerät eine Stadt in den Griff einer schrecklichen Seuche: Nach und nach erkranken die Menschen an einer Blindheit, die sie nur noch Weiß sehen lässt. Auch der Arzt des ersten Opfers (Mark Ruffalo) erblindet, allein seine Frau (Julianne Moore) scheint gegen die rätselhafte Krankheit immun. Um nicht von ihrem Mann getrennt zu werden, stellt sie sich blind und wird mit anderen Betroffenen interniert, während die Stadt im Chaos versinkt.

Also wenn das mal nicht nach einem spannenden Film klingt.

Da ich bei uns im Geschäft häufig in der LowVision Beratung auf Menschen treffe, die eine sehr schlechte Sehleistung haben, kenne ich viele Geschichten wie sich das Leben ändert.
Dies als Thema für einen Film zu nehmen finde ich sehr spannend.

Mal sehen ob der Film noch im Kino läuft, ansonsten muss ich auf den DVD-Start warten.
Sobald ich ihn gesehen hab, werde ich hier sofort berichten.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat einen Kommentar

Kommentar verfassen