Kann ich mein Kontaktlinsen Pflegemittel weiter nutzen, wenn es gefroren war?

7 Kommentare »

Gestern landete eine interessante Frage in meinem Emailpostfach. Bei dieser Jahreszeit könnte dies auch für andere Menschen interessant sein, deshalb hier noch einmal die Frage, sowie die Antwort.

Kann ich mein Kontaktlinsen Pflegemittel weiter nutzen, wenn es gefroren war?

Sollten Sie ihr Pflegemittel bei dieser Jahreszeit mal im Auto vergessen haben und es am nächsten Tag gefroren wieder finden, entsorgen sie dieses.

Durch das Gefrieren und Auftauen der Flüssigkeit verliert die Lösung ihre desinfizierende Wirkung.
Eine ausreichende Reinigungskraft ist somit nicht mehr gewährleistet.

An dieser Stelle also nicht sparen und in einem solchen Fall eine neue Flasche nutzen.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 7 Kommentare

  1. Andrea on 5. Januar 2011 at 15:32 Antworten

    Hm, der Hersteller hat dir auch gesagt, dass das kein Problem ist? *staun*
    Ich arbeite bei einem Kontaktlinsen- und Pflegemittelhersteller, und wir erzählen definitiv etwas anderes. Kay Dollt hat recht, es kann sein, dass bestimmte Bestandteile anders reagieren und die Sicherheit der Lösungen nicht mehr gewährleistet ist. Auch in Kontaktlinsen ist Wasser, wenn das einfriert, kann es zu Mikrorissen in der Kontaktlinse kommen.
    Es kommt zwar darauf an, wie lange etwas bei welchen Temperaturen eingefroren war. Trotzdem würde ich auf Nummer sicher gehen, weil man ja beispielsweise nicht weiß, wie lange es schon auf dem Weg der Kälte ausgesetzt war. Sicherheitshalber würde ich mich nochmal beim Hersteller absichern. Wir z.B. nehmen gefrorene Produkte ohne Diskussion zurück. Das sollten die entsprechenden Händler ebenfalls tun.

  2. Simon on 16. Januar 2009 at 09:48 Antworten

    hmmm, mein Problem ist, ich kann nirgens sicher gehen das das Augenzubehör nicht schonmal falsch gelagert wurde:( (wenn ich z.B. alles beim Optiker um die Ecke kaufe) Der kann ja ein Päckchen auch erstmal einen Tag später aufmachen.
    Naja, i verlass mich jetzt mal auf die Aussagen von dem Vertrieb und vom Hersteller. Bis jetzt hab ich noch keinerlei Beschwerden. Sollt doch was auffallen, geb ich wieder eine Meldung ab.

    Gruß Simon

    • Kay Dollt on 16. Januar 2009 at 10:02 Antworten

      Das ist leider wahr.. Es gehört schon ein bisschen Vertrauen dazu..
      Ich hoffe sehr stark, dass die Kollegen da ehrlich aggieren.

  3. Simon on 16. Januar 2009 at 08:46 Antworten

    Also bei mir war es so, ich bestelle meine Linsen und die Lösung im Internet. Das war letzte woche wieder der Fall. Genau wo wir draussen -27Grad hatten kam der Postbote. Linsen und Lösung tiefgefroren. Habe mich bei Lösungshersteller und der Linsenversand erkundigt. Da wurde mir versichert, zu geringe Temperaturen seien kein Problem nur zu hohe. Hat aber evtl. damit zu tun ob das alles noch original verpackt ist.

    • Kay Dollt on 16. Januar 2009 at 09:10 Antworten

      Hallo Simon,

      diese Information finde ich sehr fahrlässig. Hast du mal eine Original verschlossene Flasche Cola im Auto liegen lassen? Wenn ja, dann hast du sicher gemerkt, dass dieses Getränk nach dem Auftauen überhaupt nicht mehr schmeckt. Obwohl es verschlossen war…

      An deiner Stelle würde ich dem Vertrieb auf die Füsse stehen.. Höchstwahrscheinlich haben die lediglich keine Lust die Produkte umzutauschen.
      Wenn wir von einem Großlieferanten solche Pflegemittel bekommen, gehen die komplett zurück.

      Aber es sind ja deine Augen 😉

      Grüße Kay

  4. Kay Dollt on 13. Januar 2009 at 14:02 Antworten

    Kann ins Auge gehen, ist gut gesagt *g*

    Warten wirs mal ab, wie viele über Google zu diesem Thema kommen.. Dann sehen wir, wie klar den Menschen das Thema ist.

  5. Alper on 13. Januar 2009 at 11:09 Antworten

    Tut mir leid aber ich muss immer noch lachen :-)) Natürlich sollte man so etwas nicht mehr verwenden. Gerade bei Medikamenten bzw. Hygieneprodukten sollte man ziemlich vorsichtig sein. Sonst kann so etwas recht schnell ins Auge gehen 😉

Kommentar verfassen