Hausbesuch in der Seniorenresidenz

Keine Kommentare »

Gestern war ich zum zweiten Mal zu einem Hausbesuch in der Senioren-Residenz Bergdorf in Büchenbronn. Ich muss sagen die Anlage und die Räumlichkeiten haben mir wirklich gut gefallen.
In der Residenz Bergdorf habe ich eine Neukundin besucht die nicht mehr richtig lesen konnte. Bei meinem ersten Besuch vor gut einer Woche hatte ich alle Utensilien dabei um eine Stärkenüberprüfung der Augen direkt vor Ort machen zu können.
Eine Auswahl an Fassungen, die wir zuvor schon mit dem Sohn der Dame getroffen hatten, war ebenfalls mit im Gepäck. So konnten wir sowohl die Glasstärke als auch die Lesefähigkeit ermitteln.

Wir haben uns dazu entschlossen eine Lesebrille zu fertigen, die dann in Kombination mit einer Lupe benutzt wird. Für die Ferne benötigte die Dame kaum Stärke.

Bei meinem Besuch gestern war die Lesebrille fertig und musste nur noch angepasst werden. Zusätzlich hatte ich diverse Lupen mit im Gepäck, die zu dem Vergrößerungsbedarf gepasst haben, den wir beim ersten Besuch ermittelt hatten.Durch die Kombination der Lesebrille zusammen mit einer speziellen Lupe konnten wir die Lesefähigkeit wieder gut hin bekommen. Die Dame kann wieder Zeitungslesen, was ihr doch erheblichen Komfort zurück bringt.

Makrolux von Eschenbach

Fürs Fernsehschauen haben wir noch die neue MaxTV* von Eschenbach getestet, die sie spontan sehr angenehm fand. Sie wird sie übers Wochenende noch einmal ausführlich testen und sich dann entscheiden ob sie die MaxTV* noch zusätzlich möchte.

MaxTV von Eschenbach

*MaxTV: Die MaxTV ist ein einfaches Galileo-System, welches das Fernsehbild 2fach vergrößert. Somit können oft wieder Untertitel und ähnliche schwierige Texte gelesen werden.

LowVision-Pforzheim.de

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen