Erstes Fazit: Kontaktlinsen für sensible Augen

13 Kommentare »

Gestern Abend erreichte mich eine Email der Kundin, die ich am vergangenen Montag auf das Reinigungssystem Oxysept Comfort plus Blink Contacts umgestellt hatte.

Die Augen sind gegen Abend wesentlich weniger gerötet. Der Tragekomfort stieg innerhalb dieser kurzen Tage bereits deutlich. Nach ihrer Aussage war meist ab 19-20 Uhr bereits das Tragen der Kontaktlinsen sehr unangenehm. Nun ist dies deutlich länger möglich.

Ich bin schon sehr gespannt, wie die Augen der Kundin aussehen, wenn sie morgen zur Nachkontrolle zu uns kommt. Das erste Fazit klingt auf jeden Fall schon mal sehr positiv.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 13 Kommentare

  1. Herr Schulz on 16. Dezember 2009 at 12:11 Antworten

    Gestern war ich zur ersten Nachkontrolle da. Die Linse sitzt sehr gut, die Sehschärfe ist auch optimal und ich merke sie beim tragen fast gar nicht. Habe jetzt einige Tage diese mal ca. 12 Stunden im Auge gelassen und es hat sich immernoch ganz gut angefühlt. Außerdem bin ich vor ca. 5 Tagen auf ein Peroxidsystem umgestiegen und was soll ich sagen: Das leichte brennen, was ich immer auf dem rechten Auge hat ist schon nach dem ersten Mal anwenden weg gewesen. Ich scheine tatsächlich die letzten 2 Jahre meine Augen mit den Konservierungsmitteln in den All in one Lösungen gequält zu haben. Das ärgert mich im nachhinein schon ziemlich, bin allerdings auch froh, dass ich dank diesem Artikel darauf aufmerksam gemacht wurde.

    Besten Gruß!
    Flo

    • Kay Dollt on 18. Dezember 2009 at 13:35 Antworten

      Hallo Herr Schulz, Hallo Flo,

      na das freut uns dochmal, dass unser Tun hier schon etwas bewirkt hat. 😉

      Grüße Kay

  2. Herr Schulz on 9. Dezember 2009 at 21:22 Antworten

    So, hier nun der versprochene Bericht. Also ich war heute zur Kontaktlinsenanpassung da und zunächst habe ich mit der Anpasserin über meine Probleme mit den derzeitigen Linsen gesprochen. Dann wurden meine Augen auf Schäden und eingewachsene Adern untersucht und zum Glück wurde nichts gefunden. Dann wurde mein Auge mit dem Keratograph vermessen. War schon beeindruckend, seine Augenoberfläche bzw. die Form dieser genauer betrachten zu können. Meine Iris ist fast ohne Dellen oder Wölbungen und ziemlich symmetrisch. Auf dem Bildschirm wurde diese fast nur in der grünen Farbe dargestellt. Als nächstes wurde meine Tränenflüssigkeit überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass diese auf dem rechten Auge scheinbar einigermaßen in Ordnung ist. Auf meinem linken Auge hingegen ist nur sehr wenig Tränenfilm vorhanden. Als letztes habe ich noch einen Sehtest gemacht, wodurch die optimale Stärke bestimmt wurde.
    Aufgrund dieser verschiedenen Messungen wurden mir dann die Biofinity-Linsen gegeben. Diese habe ich mir dann eingesetzt und bin mit diesen ca. 30 Minuten herumgelaufen. Danach wurde noch einmal der Sitz der Linsen überprüft. Auf dem linken Auge habe ich die Kontaktlinse überhaupt nicht gemerkt. Auf dem rechten Auge habe ich am Anfang schon irgendwie leicht etwas im Auge gespürt, dieses Gefühl ist dann aber weg gegangen. Nun habe ich den nächsten Termin in einer Woche und bin gespannt, wie ich bis dahin die Kontaktlinsen vertrage. Ich war mit dem Service übrigens sehr zufrieden und muss sagen, dass sich sehr viel Zeit für mich genommen wurde!

    Ich würde weiterhin von meinen Erfahrungen berichten, außer Sie haben irgendwelche Einwände.

    Viele Grüße!

    Flo

    • Kay Dollt on 10. Dezember 2009 at 11:07 Antworten

      Hallo Flo,

      freut mich sehr, dass es so gut funktioniert hat. Natürlich würde es mich interessieren, wie es weiter geht. Der Weg klingt allerdings sehr gut, freut mich für dich.

      Grüße Kay

  3. Herr Schulz on 4. Dezember 2009 at 21:57 Antworten

    Wow, das Angebot klingt auf jeden Fall richtig gut! Da würde ich nicht nein sagen. Ich würde mich natürlich gerne für ein Interview bereitstellen.
    Der Termin nächste Woche rückt immer näher. Ich hoffe das Beste! 🙂

    Besten Gruß und ein schönes Wochenende!

  4. Herr Schulz on 3. Dezember 2009 at 19:40 Antworten

    Ich werde Ihnen auf jeden Fall so schnell es geht bescheid geben, sobald ich bei dem Anpasser war. Ich weiß auch nicht, was ich von Eigenlabeln halten soll. Bin da auch eher misstrauisch, da ich nicht verstehe, warum keine „normalen“ Marken verwendet werden. Der Kontaktlinsenanpasser gehört zu der Kette „Sehenswert“. Vielleicht haben Sie davon schonmal gehört bzw. Erfahrungen gesammelt. Mir wurde dieser Anpasser von einer Freundin empfohlen, da diese gute Erfahrungen gesammelt hat. Ich hoffe dies bestätigt sich!

    Ich sehe das exakt so wie Sie! Ich denke jeder Kunde würde im Monat ein paar Euro mehr für komfortable, angenehme und auch vor allem gesunde Kontaktlinsen ausgeben. Was nutzen dem Kunden denn die Linsen, wenn diese nicht angenehm zu tragen sind oder noch schlimmer die Augengesundheit gefährden? Kontaktlinsen tragen soll ja schließlich Spaß und den Alltag so angenehm wie möglich machen!
    Ich werde dem Anpasser auf jeden Fall von vornherein sagen, dass ich hochsauerstoffdurchlässige Linsen haben möchte. Alles andere ist meiner Meinung nach nicht mehr aktuell.

    Viele Grüße!

    • Kay Dollt on 4. Dezember 2009 at 16:24 Antworten

      Hallo Herr Schulz,

      ich bin jetzt bereits gespannt, was bei dem Termin heraus kommt. Wenn es nur halbwegs befriedigend ist, schlage ich vor, ich schicke ein paar Probekontaktlinsen der 1Day TruEye und Sie testen diese aus.
      Sollten diese besser sein, würde es mich freuen, wenn Sie im gegenzug vielleicht ein kleines Interview für unseren Blog mitmachen würden.

      Grüße Kay Dollt

  5. Herr Schulz on 2. Dezember 2009 at 15:46 Antworten

    Herzlich Danke für die sehr hilfreiche Antwort! Ich finde es wirklich klasse, wie sie sich um ihre Leser kümmern! Sollte ich vielleicht nach dem Studium in ihre Gegend ziehen, dann werde ich auf jeden Fall bei Ihnen vorbeischauen :).

    Der falsche Radius klingt tatsächlich plausibel. Ich habe einen Kontaktlinsenanpasser in meiner Nähe ausfindig gemacht und werden diesen nächste Woche mal besuchen. Von diesem lasse ich meine Augen vermessen und mir daraufhin Kontaktlinsen anpassen bzw. mal ihren Vorschlag bzgl. der 1Day TruEye erwähnen. Das einzige was mich stutzig macht ist, dass dieser Optiker scheinbar nur eigene Marken verkauft, bzw. normale Kontaktlinsenmarken mit einem eigenen Etikett versieht, sodass man nicht einsehen kann, um welche Sorte Kontaktlinsen es sich handelt. Genau so wird dies auch mit den Pflegemitteln gemacht. Dies wird hoffentlich nur aus Gründen des Marketings gemacht.

    Herzlichen Dank nochmal an sie!

    • Kay Dollt on 3. Dezember 2009 at 18:43 Antworten

      Ich bin schon gespannt, was beim Termin raus kommt… Würde mich freuen, wenn Sie uns mal berichten.
      Von Eigenlabel bin ich persönlich kein großer Fan, da sich leider meist ältere Materialien dahinter verbergen. In Deutschland ist das manchmal wirklich komisch, da muss man in ein Geschäft rein kommen und sagen ich will das Beste, sonst bekommt man es gar nicht angeboten.
      Viele Kollegen machen sich im vorher schon den Kopf ob jemand die paar Euro mehr für richtig gute Kontaktlinsen zahlen will, anstatt ihnen erst einmal zu zeigen welche Unterschiede im Tragekomfort bestehen. Danach kann ja jeder für sich selbst entscheiden, was einem ein angenehmes und scharfes Sehen wert ist.

      Grüßle Kay

  6. Julia on 30. November 2009 at 13:51 Antworten

    Hmmm, das Kontaktlinsensystem für sensible Augen klingt vielversprechend! Ich habe sehr oft Problem mit den trockenen Augen, was auch Brennen verursacht. Bis jetzt habe ich mich nur mit Augentropfen dagegen gewährt und Brillen-Pausen ab und zu angelegt. Vielleicht liegt es an der Linsensorte.

  7. Herr Schulz on 26. November 2009 at 22:42 Antworten

    Hallo!
    Ich verfolge diesen Blog jetzt schon einige Wochen und wollte zunächst einmal ein sehr großes Lob aussprechen! Die Artikel sind alle sehr interessant und haben mir teilweise schon sehr geholfen. Ich trage jetzt seit ungefähr 6 Jahren Kontaktlinsen. Die ersten 4-5 Jahre haben ich die Cooper Vision Biomedics 55 Evolution getragen. Da ich damals noch jung und leider sehr unvorsichtig war, habe ich diese Linsen von morgens bis abends getragen und das beinahe die gesamte Woche über die Jahre verteilt. Ich hatte damals ein Peroxid-System verwendet, weil ich Allergiker bin, wobei dies in den letzten Jahren deutlich weniger geworden ist. Anfangs vertrug ich die Linsen sehr gut und hatte keine Probleme. Doch mit der Zeit wurden meine Augen abends immer sehr schnell rot, allerdings hatte ich mir damals dabei leider nichts gedacht und habe die Linsen immer weiter getragen, auch wenn diese mit der Zeit immer unangenehmer wurden. Im nachhinein könnte ich mich dafür tierisch in den Allerwertesten beißen. Nach diesen ca. 5 Jahren wollte ich dann auf bessere und vor allem hochsauerstoffdurchlässige Kontaktlinsen umsteigen. Daher war ich bei meinem Optiker und dieser empfahl mir die Air Optix. Gleichzeitig besorgte ich mir wieder eine Brille, die ich bis heute so oft wie möglich trage, da ich meine Augen nicht unnötig schädigen möchte. Diese Air Optix probierte ich eine Zeit lang, allerdings passten diese sich scheinbar auf meinem rechten Auge nicht richtig an, da ich nach wenigen Stunden auf dem Auge nicht mehr scharf gucken konnte und die Linse irgendwie auf der Hornhaut klebte. Nach kurzer Zeit probierte ich dann die Pure Vision und bei diesen hatte ich ein besseres Gefühl und ich trug diese bis vor ein paar Monaten, allerdings stellt ich das Pflegesystem auch auf eine All-in-one Lösung um. So wirklich glücklich war ich mit den Linsen allerdings irgendwie auch nicht und in den letzten Monaten kratzten diese bereits nach ca. 1- 1 1/2 Stunden tragen. Außerdem wurden meine Augen wieder rot. Sobald ich die Linsen allerdings ca. 4 Stunden im Auge hatte, ging das kratzen weg und ich merkte die Linsen nicht mehr, allerdings waren die Augen trotzdem rot. Das schlimmste war allerdings, als ich die Linsen aus dem Auge genommen hatte. Danach taten diese sehr stark weh und sobald sich das Lid über die Hornhaut bewegte, war dies sehr unangenehm. Ich habe vor kurzem meine Augen unabhängig voneinander von meinem Augenarzt und von meinem Optiker untersuchen lassen und beide meinten, dass alles in Ordnung ist und keine Schäden vorliegen. Da war ich sehr froh, war allerdings trotzdem ein wenig verzweifelt. Ich habe geglaubt, dass ich gar keine Kontaktlinsen mehr vertrage, da mir einige Bekannte gesagt haben, dass man ca. nur 8-10 Jahre weiche Kontaktlinsen tragen kann und dann werden diese nicht mehr vertragen und man muss auf formstabile Linsen umsteigen. Nach langen Recherchen habe ich diesen Blog gefunden und mich eingelesen. Daraufhin habe ich mir zunächst vor ca. 3 Wochen ein paar Probelinsen der Air Optix Aqua bestellt und jetzt vor kurzem ein Probepaar der Biofinity, da diese bei Ihnen scheinbar sehr erfolgreich eingesetzt werden. Ich habe definitiv trockene Augen, da ich lange vorm Computer arbeite. Außerdem werden meine Augen auch abends ohne Kontaktlinsen teilweise sehr rot. Von den Air Optix Aqua bin ich schonmal sehr begeistert. Ich kontrolliere fast stündlich den Sitz der Kontaktlinsen und überprüfe, ob sich die Kontaktlinse noch bewegt und nicht am Auge klebt. Kurz nachdem ich die Linsen eingesetzt habe, spüre ich ein leichtes, naja man kann es nicht wirklich brennen nennen, aber es fühlt sich komisch an. Dieses Gefühl verschwindet unterschiedlich schnell, allerdings ist es bei weitem nicht so stark wie bei den Pure Vision. Außerdem bekomme ich von den Air Optix Aqua keine stark roten Augen mehr. Sie sind wieder mehr oder weniger weiß! Einige rote Adern habe ich leider kontinuierlich im Auge. Ich habe auch nochmal das Pflegesystem auf das Solo Care Aqua umgestellt, da es länger Feuchtigkeit spenden soll. Und tatsächlich, auch nach dem Sport fühlt sich das Auge nicht trocken an.

    Nun werde ich als nächstes die Biofinity testen, allerdings verwundert mich hierbei, dass diese Linsen für Personen mit trockenen Augen sein sollen. Allerdings habe ich gelesen, dass Personen mit trockenen Augen Linsen wählen sollen, die einen möglichst geringen Wasseranteil haben, da die Linsen so weniger austrocknen können und das Auge nicht den Flüssigkeitsverlust durch Tränenflüssigkeit ausgleichen muss. Warum gilt dies nicht bei den Biofinity? Achso und könnte dieses anfängliche brennen vielleicht auch damit zusammenhängen, dass ich die Konservierungsstoffe in All-in-one Lösungen nicht vertrage? Mir ist klar, dass sie hier keine abgesicherten Aussagen treffen können. Ich wohne allerdings leider im Norden des Landes und kann nicht bei Ihnen vorbei kommen. Für Tipps wäre ich Ihnen sehr dankbar!

    • Kay Dollt on 1. Dezember 2009 at 10:45 Antworten

      Hallo Herr Schulz,

      bitte entschuldigen Sie, dass ich Ihnen erst heute Antworte, aber ich wollte mir Ihren ausführlichen Text erst einmal in Ruhe durchlesen vor ich antworte und dies konnte ich die letzten Tage nicht ;).
      Wie Sie bereits treffend bemerkt haben, wäre es klasse die Augen mal vermessen zu können. Interessant wäre auf jeden Fall die Krümmung Ihrer Hornhaut zu kennen. Gut möglich, dass die Standardradien bei Ihnen zu fest sitzen und daher Probleme verursachen. So klingt es zumindest leicht.

      Ohne die Augen zu kennen, wäre mein Vorschlag für Sie eine radikal Kur 😉
      Nutzen Sie 2-3 Monate die neue 1Day Acuvue TruEye. Wie komme ich nun auf diese Kontaktlinse?
      Die 1Day TruEye ist die erste Tages-Kontaktlinse die mit einem Silikon-Hydrogel-Material arbeitet. Da es sich um eine Tages-Kontaktlinse handelt und diese nicht lange halten muss kann sie super dünn gefertigt werden. Die hohe Oberflächenglätte und Wasserspeicher im Material sind ebenfalls sehr vorteilhaft. Kurzum, es ist derzeit das Beste was der Markt her gibt.

      Die Tageslinsen würde ich Ihnen deshalb empfehlen, da diese absolut frei von Konservierungsstoffen und Reinigungsmitteln ist. Zusätzlich ist diese Kontaktlinse auch im Radius 9,0 erhältlich.
      Sie können also sowohl meine Vermutung mit dem falschen Radius Ihrer bisherigen Kontaktlinse und Möglichkeit, dass es an den Konservierungsstoffen liegt, ausschließen.

      Sollten nach diesen 2-3 Monaten alles perfekt funktionieren, können Sie natürlich wieder eine andere Linse testen und sehen wie es damit funktioniert, oder einfach beim Besten bleiben, was Sie Ihren Augen gönnen können.

      Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas weiter helfen. Bei weiteren Fragen können Sie Sich natürlich gern an uns wenden.

      Viele Grüße

      Kay Dollt

Kommentar verfassen