Erfahrungen mit Peroxid bei Formstabilen (harten) Kontaktlinsen

4 Kommentare »

Vergangene Woche hatten wir in unserem Geschäft einen ähnlichen Fall, wie wir Ihn bereits in einem der Kommentare bereits hatten. Ein Kunde wurde vom Augenarzt zu uns geschickt, da er seit einiger Zeit seine harten Kontaktlinsen nicht mehr verträgt.

Das Tragen der Kontaktlinsen funktioniert gut, nach drei bis vier Stunden wird das Auge allerdings stark gerötet und der Tragekomfort sinkt rapide.

Auf die Frage nach der Reinigung seiner Kontaktlinsen, bekamen wir die Antwort, dass er seine Kontaktlinsen gründlich nach Anleitung mit AO-Sept – einem Peroxidpflegesystem – reinigt.

Peroxidpflegesysteme sind ursprünglich für weiche Kontaktlinsen entwickelt, allerdings auch für formstabile Kontaktlinsen zugelassen. Auf der Verpackung steht also, dass diese Pflege auch für formstabile Kontaktlinsen geeignet ist.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine Pflege mit Peroxid für formstabile Kontaktlinsen ungeeignet ist. Doch aus welchem Grund?

Bevor ich zu unserer Begründung komme, möchte ich darauf hinweisen, dass dies keine wissenschaftlich begründete Meinung ist, sondern lediglich der Versuch einer Erklärung basierend auf unseren Erfahrungen.

Das Peroxid diffundiert wohl in die formstabile Kontaktlinse hinein und wird so durch die Katalysatorwirkung im Behälter nicht mehr erreicht. Das Peroxid auf der Kontaktlinsenoberfläche wird jedoch neutralisiert und ist somit unproblematisch für die Augen.

Nach dem Aufsetzen der Kontaktlinsen ist alles in bester Ordnung. Das nicht neutralisierte Peroxid im Kontaktlinsenmaterial kommt nach einiger Zeit allerdings wieder an die Oberfläche und fängt an das Auge zu reizen. Dies geschieht eben nach ca. 3-4 Stunden.

Die Folge ist sowohl ein stark gerötetes Auge, sowie ein Abfallen des Tragekomforts.

Wie gesagt, dies ist keine wissenschaftliche Theorie. Bei den Kunden, die wir bisher mit dieser Problematik im Haus hatten, war durch einen Wechsel des Pflegeproduktes wieder alles in bester Ordnung.

Vielleicht haben auch Sie bereits Erfahrungen mit der beschriebenen Thematik gesammelt. Zögern Sie nicht und lassen Sie es uns über die Kommentare oder eine Email wissen.

Interessieren Sie sich für die Pflege von formstabilen (harten) Kontaktlinsen, dann sollte der Artikel über die richtige Pflege der Kontaktlinsen für Sie sicher interessant sein.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 4 Kommentare

  1. Franz Feyerl on 4. August 2017 at 09:29 Antworten

    Ich trage seit 25 Jahren harte Kontaktlinsen und ich habe die gerade gegenteilige Erfahrung gemacht. Nachdem ich mehrere Pflegesysteme versucht habe traten immer die von euch geschilderten Beschwerden auf (Fremdkörpergefühl ab dem späten Vormittag) Seit der Verwendung von Ever clean Peroxidsystem sind diese Probleme vollkommen verschwunden!!!
    Viele Grüße Franz

    • Sebastian Gaertner on 4. August 2017 at 10:05 Antworten

      Hallo Franz,

      in einzelnenn Fällen, haben wir damit auch schon gute Erfahrungen gemacht. Bei dem System Auge, Kontaktlinse und Pflegemittel gibt es oft für jeden eine andere Lösung.

  2. Silvia B. on 20. August 2015 at 18:36 Antworten

    Hallo,

    gerade bin ich auf euren Artikel zur Reinigung formstabiler Linsen mit Peroxidsystemen gestoßen und habe mich wiedergefunden:

    Vor einem Vierteljahr bin ich von weichen auf formstbile Linsen umgestiegen. Da ich vor vielen Jahren allergisch auf Konservierungsstoffe reagiert habe, hatte man mir ein Peroxid-System empfohlen. Damit war alles perfekt. Nachdem ich jetzt formstabile Linsen habe, stellte sich sich die Frage nach der passenden Aufbewahrungslösung, nachdem ich sie mit dem seifenartigen Reiniger manuell gereinigt habe. Mein Kontaktlinsenanpasser meinte, dass ich dieses System einfach auch für meine neuen Linsen verwenden sollte. Das Problem ist nun genau das in Ihrem Artikel dargestellte: 2-3 Stunden ist meist alles gut, dann röten sich die Augen und es brennt und kratzt im Auge. Mehr als 8 Stunden Tragezeit am Stück habe ich nach einem Vierteljahr Eingewöhnungszeit bisher nicht geschafft. Heute habe ich nun vor dem Einsetzen ins Auge die Linsen aus dem Peroxidsystem noch ca. 4 Stunden in sterile Kochsalzlösung gelegt und mit dieser anschließenden „Spülung“ ist die Rötung nicht mehr so stark. Insgesamt bin ich aber mit der Situation nicht allzu zufrieden und bin auf der Suche nach einer möglichst konservierungsmittelfreien Aufbewahrungslösung. Aber ich bin für alles offen, damit ich endlich zu „normalen“ Tragezeiten komme. Haben Sie einen Rat für mich?

    Mit feundlichen Grüßen,
    Silvia

Kommentar verfassen