Ein Handy für Blinde – Das iPhone

2 Kommentare »

Seit einiger Zeit bin ich bei Handy und Computern auf Apple Produkte gewechselt. Was mir im Hinblick auf meine LowVision Kunden sehr gut gefallen hat, sind die Funktionen die hier für schlecht sehende Menschen eingebaut wurden.

Gerade beim iPhone 3GS leistet die Voile-Over Funktion großartige Dienste. Zusätzlich kann die Ausgabe des Bildschirms beliebig vergrößert werden.

Natürlich muss man als schlecht sehender Mensch einmal herausfinden, ob man mit einem Touchscreen zurecht kommt. Wenn dies der Fall ist, bietet dieses Handy großen Komfort.

Einen ausführlichen Erfahrungsbericht zum neuen iPhone stellte Marco Zehe ins Internet. Als blinder EDV-Berater und Qualitätsbeauftragter für Barrierefreiheit für Mozilla weiß er sehr gut auf was zu achten ist.

Hier geht’s direkt zum Erfahrungsbericht.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 2 Kommentare

  1. Ich bin Lehrer on 26. Februar 2010 at 16:53 Antworten

    Für Blinde? Ich find die Idee klasse =)

  2. simon on 4. September 2009 at 15:35 Antworten

    Das ist aber eine richtig gute Nachricht. Ich freue mich sehr. Hoffentlich ist das Projekt erfolgreich.

Kommentar verfassen