Corneo-Skleral-Profil ein Messwert für perfekten Tragekomfort

Keine Kommentare »

Sie können nur schwer Kontaktlinsen tragen? Vielleicht wäre bei Ihnen die Messung des Corneo-Skleral-Profiles eine gute Möglichkeit den Tragekomfort der Kontaktlinsen zu verbessern.

Was ist das Corneo-Skleral-Profil?

Beim seitlichen Betrachten des Auges erkennt man das CSP am Besten. Es geht dabei um den Übergang von der Cornea (Hornhaut) zur Sklera (Lederhaut – das „weiße“ am Auge).
Wie die Aufnahme der Firma Hecht verdeutlicht, gibt es hier deutlich erkennbare Unterschiede von Mensch zu Mensch.

Welchen Einfluss hat das Corneo-Skleral-Profil auf mein Kontaktlinsentragen?

In den meisten Fällen können Menschen mit Tauschkontaktlinsen versorgt werden. Diese sind an das CSP des Durchschnittsauges angepasst.
In speziellen Fällen funktioniert die Versorgung mit einem Produkt von der Stange leider nicht. Hier muss ein Massanzug für die Augen geschaffen werden.

Wird eine solche individuelle Kontaktlinse gefertigt, fließt neben den korrekten Sehstärken, der exakten Hornhaut-Radien und Durchmesser auch das Corneo-Skleral-Profil in die Berechnung mit ein.

Heraus kommt eine Kontaktlinse, die auch „schwierigste“ Aufgaben bewältigt.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen