Cinemizer Plus vorgestellt

2 Kommentare »

Cimemizer von Carl Zeiss

In den vergangenen Tagen fand in San Francisco die MacWorld statt. Die Messe war im Internet in den vergangenen Wochen viel im Gespräch, da Apple bekannt gab, zum letzten Mal ihre große Keynote dort abzuhalten. Auf dieser Keynote wurden traditionell die großen Meilensteiner der Firmengeschichte, den Besuchen präsentiert.

Was hat das Ganze denn nun mit dem Optikerblog zu tun?
Unter den Ausstellern war die Firma Carl Zeiss zu finden, die den Cinemizer Plus vorstellten.

Über den Cinemizer, der vor gut einem Jahr vorgestellt wurde, haben wir bereits einige Male berichtet. Zeiss hat die Messe der Apple-Fans genutzt, um das Nachfolgeprodukt der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Rein Technisch hat sich der Cinemizer Plus im Vergleich zum Vorgänger nicht verändert. Die Filme werden weiterhin auf einer Leinwand mit einer Diagonalen von 115 Zentimetern in zwei Meter Entfernung simuliert.
Doch was hat sich nun verändert?

Zum einen wurde am Tragekomfort gefeilt. Der verstellbare Ohrbügel wurde in dieser Variante aus einem weichen Zwei-Komponenten-Kunststoff gefertigt (Vorgänger hatte harte Ohrbügel).

Auch die zweite Auflagefläche – die Nase – wurde berücksichtigt. Mehrere Nosepad-Adapter machen nun ein perfekten Sitz auch bei unterschiedlichen Nasenformen möglich. Zudem verbessert sich, durch den optimierten Sitz, der Einblickwinkel in das Gerät. So steht nun einem neuen Kinoerlebnis nichts im Weg.

Auch die integrierten Kopfhörer wurden noch einmal verbessert. Zusätzlich ist es nun möglich, den Sound über bereits vorhandene Kopfhörer zu beziehen. Sollten Sie also hochwertige In-Ear Headsets oder der gleichen besitzen, können Sie dem Klang der Videos auch hierüber lauschen.
Neben den iPods unterstütz der Cinemizer Plus in Zukunft auch offiziell das iPhone.

Dem geballten Kino- und Spieleerlebnis steht also nichts mehr im Weg.

Der Cinemizer Plus soll voraussichtlich ab März 2009 zum Verkauf bereit stehen. Über Preise ist mir bisher nichts bekannt. (369 Euro kostet der bisherige Cinemizer)

Nun noch ein nettes Video von Bite, dass den Spass mit dem Cinemizer sehr gut einfängt 😉

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Dieser Artikel hat 2 Kommentare

  1. Kay Dollt on 10. Januar 2009 at 11:19 Antworten

    Ich hatte den Cinemizer zur Probe von Zeiss mal zu Hause. Das Gerät selbst hat mir gut gefallen, allerdings fand ich es für länger Zeit etwas unangenehm zu tragen.
    Wenn sich das nun ändern soll, werde ich es mir auf jeden Fall nochmal ansehen.

  2. DerTom on 10. Januar 2009 at 11:12 Antworten

    Also ich hab den Cinemizer zu Hause und bin voll begeistert von dem Gerät. Es macht einfach großen Spass gemütlich im Bett zu liegen und über den iPod einen Film zu sehen

Kommentar verfassen