Chlor im Schwimmbad verändert die Brillengläser? Was tun?

Keine Kommentare »

Vor einigen Tagen trudelte eine interessante Frage in unserem Posteingang.

Ich bin kurzsichtig (-5,5), gehe täglich schwimmen (Freibad, Hallenbad) und trage meine Brille(n) auch beim schwimmen (ich benutze keine Schwimmbrille!). Jetzt habe ich festgestellt, dass bei meinen 3 Brillen (hell, Sonnenbrille + phototrop), die ich je nach Wetter abwechselnd trage Rückstände offenbar vom Schwimmbadwasser vorhanden sind. Diese lassen sich weder durch normales Putzen (warmwasser mit etwas Spülmittel), noch durch eine essighaltige Lösung (Kalk!) und auch ein Optiker konnte diese Schlieren mit professionellem Ultraschallgerät nicht entfernen. Was kann ich tun? Eine Schwimmbrille zu tragen lehne ich übrigens ab. Vielen Dank für Ihre Hilfe im voraus, m.f.G Flyover

Die Antwort könnte vielleicht auch für andere interessant sein, weshalb wir sie hier einmal online stellen möchten.

Guten Morgen,

vielen Dank für Ihre E-Mail.
Tatsächlich werden sowohl die Brillengläser als auch die Brillenfassungen im häufigen Schwimmbad-Gebrauch angegriffen. Insbesondere im Thermal- Mineralbad oder auch im Salzwasser.
Kalk oder Chlorflecken lassen sich unter Umständen mit oben genannter Lösung entfernen, jedoch nicht immer rückstandslos.
Da der Kollege ja schon danach gesehen hat, scheint dies aber wohl wirklich nicht zu funktionieren.

Da Sie keine Schwimmbrille tragen möchten, bleibt nur die Wahl zwischen Tages-Kontaktlinsen (Einmal-Linsen) oder eben Brille. Wenn Kontaktlinsen ebenfalls wegfallen, gibt es bei den Brillen nur die Option die Gläser zu ersetzen, wenn die Schlieren sie sehr stören.

In dem Falle wäre es vielleicht zu überlegen, ob Sie sich eine Brille speziell fürs Schwimmbad zulegen. Je nachdem welche Problematiken sich ereignet haben (z.B. könnte sich auch die Beschichtung abgelöst haben) wäre dann die Überlegung, die Brille genau auf diese Anforderung anzupassen und z.B. die Beschichtung weg zu lassen oder auf ein anderes Material zu wechseln.
Ganz wichtig zu beachten ist, dass Sie, sobald Sie aus dem Wasser sind, die Brille mit klarem Leitungswasser, evtl. zusätzlichem Brillenputzmittel, zu reinigen und GUT abzutrocknen.

Viel mehr, kann ich Ihnen leider aus der Ferne nicht sagen.
Sollten Sie aus der Nähe von Pforzheim kommen, sind Sie bei uns gerne Willkommen und wir schauen uns Ihre Brillen genauer an.

Tags:

Autor: Kay Dollt

Als Augenoptikermeister ist er seit 5 Jahren Mitglied im Optiker Schütz Team. Außer um die Webpräsenz und die Blogberichte kümmert er sich natürlich um sämtliche Belange unserer Kunden rund um die Kontaktlinse und Brille. Was er mag: www - und alles was damit zu tun hat Was er überhaupt nicht mag: Wenn wider Erwarten unsere "Jura" streikt...

Kommentar verfassen